Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+
Aktuelles
Herbstzeit ist Pflanzzeit
Heidelbeeren brauchen einen sauren Boden.

Bis wann kann man Blumenzwiebeln stecken? Ist eine Herbstpflanzung von Gehölzen zu empfehlen und was muss man da beachten? Was kann man tun, wenn man unbedingt einen Rhododendron oder eine Heidelbeere im Garten haben möchte, der Gartenboden aber nicht sauer ist? Diese und weitere Fragen beantworten Dresdner Gartenexperten.

mehr
Eine Tomate, die keine ist
Dicker Stamm und große Blätter – die Baumtomate unterscheidet sich auch im Habitus von der Tomate, die üblicherweise im Garten bzw. im Gewächshaus angebaut wird.

Cyphomandra betacea ist der botanische Name der Baumtomate, die auch Tamarillo genannt wird. DNN-Leser Michael Süß hat sich eine solche Pflanze zugelegt. Gewachsen ist sie prächtig, aber Früchte getragen hat sie noch nicht. Dr. Barbara Ditsch, Wissenschaftliche Leiterin des Botanischen Gartens der Technischen Universität Dresden, erklärt, was zu tun ist.

mehr
Immobilien
Kälteempfindliche Pflanzen wie der Olivenbaum müssen eingepackt werden, damit sie den Winter überstehen. Vlies etwa gibt an wirklich kalten Nächten den Topfpflanzen noch etwas extra Schutz.

Kurz vor Ende der Gartensaison haben Hobbygärtner noch einige Dinge zu tun - dazu zählt das Pflanzen von Stauden und frühblühenden Zwiebelblumen. Experten nennen die sechs wichtigsten Aufgaben im Überblick.

mehr
Große Nachfrage in und um Dresden
Oleander.

Wer schöne Kübelpflanzen besitzt, aber absolut keinen Platz hat, um sie kühl und hell zu überwintern, der kann den Überwinterungsservice nutzen, den einige Gärtnereien anbieten. Doch das Platzangebot ist rar, die Nachfrage in den vergangenen Jahren aber mehr und mehr gestiegen. Wir haben nachgefragt, wo Dresdner noch freie Plätze finden.

mehr
Immobilien
Die Großfrüchtige Zierquitte (Chaenomeles cathayensis) kann bis zu zwölf Zentimeter große Bälle am sparrigen Ast bilden.

Zierquitten stammen aus den Bergwäldern Japans, Chinas und Koreas. In unseren Gärten sind sie wegen ihrer herrlichen Blüten, vor allem aber auch wegen ihrer leuchtend gelben Früchte beliebt. Im November ist Ernte- und Pflanzzeit.

mehr
Immobilien
Die Perlhirse bildet besonders breite Blätter und stattliche Kolben aus.

Es gibt zwei Gruppen des Federborstengrases: die Winterharten, die Hobbygärtner für viele Jahre zu einem Schwerpunkt ihrer Beetgestaltung im Herbst machen können, und die Varianten, die nach einem Jahr wieder verschwinden - und so Platz für Neues machen.

mehr
Das Haar der Mutter Erde
Blüten- bzw. Fruchtstände eines China-Schilfes.

„Gräser sind das Haar der Mutter Erde“, formulierte einst poetisch der berühmte Staudengärtner und -züchter Karl Foerster. Wie vielfältig Ziergräser im Garten verwendet werden können und was man in Sachen Pflege tun bzw. eher lassen sollte, verrät Staudengärtner Marko Thate aus Pirna-Graupa.

mehr
Blüten im Miniformat oder so groß wie Teller
er Sumpfeibisch (Hibiscus x moscheutos) bringt riesige Blüten hervor

Malven sind für Bienen- und Schmetterlingsfreunde ein Muss im Garten, findet der Dresdner Staudengärtner Klaus Jentsch. Er erklärt, welche Arten und Sorten nicht nur winterhart, sondern besonders schön sind für den Garten und warum.

mehr
Sächsische Obstsorte des Jahres 2018
Stephan Wiemer mit zwei Äpfeln der Sorte ’Maibiers Parmäne’.

Sie sind saftig und schmecken süß-säuerlich – die Früchte von ’Maibiers Parmäne’. So nennt sich eine alte Apfelsorte, die noch vor hundert Jahren im Dresdner Umland einen großen Bekanntheitsgrad hatte und heute hierzulande nur noch vereinzelt zu finden ist. Sachsens Pomologen wollen die alte Sorte bewahren und wieder bekannter machen.

mehr
Freizeit
Wettbewerb der Riesenkürbisse: Bei der deutschen und der europäischen Meisterschaft in Ludwigsburg kommen nur Schwergewichte auf die Waage.

Riesen-Tomaten, monströse Kürbisse und XXL-Zucchini halten seit einigen Jahren in immer mehr deutschen Gärten Einzug. Einer der Höhepunkte der Szene ist jedes Jahr in Ludwigsburg.

mehr
Der Rispenhortensientest aus Pillnitzer Sicht
Hydrangea paniculata ‚Diamant Rouge’.

Pillnitz hat sich an einer bundesweiten Sichtung von Rispenhortensien beteiligt. Ziel war, Sorten bezüglich ihrer Gartenwürdigkeit und ihrer Eignung für das öffentliche Grün zu beurteilen. Zuverlässige Blüher sind alle, aber bei der Wind- und Regenfestigkeit schwächeln einige, weiß Harald Buner vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie.

mehr
Schädling im Raum Dresden angekommen
Von dieser Buchsbaumhecke sind nur noch wenige grüne Blättchen übrig.

Seit etwa zehn Jahren ist der Buchsbaumzünsler, ein aus Ostasien stammender Schmetterling, in Deutschland auf dem Vormarsch und mittlerweile auch im Raum Dresden angekommen. Weil die Schmetterlingsraupen Buchsbäume kahlfressen und massiv schädigen, sind sie auch eine Bedrohung für denkmalgeschützte historische Parkanlagen.

mehr
DNN Immo

Neuer Partner und neue Wege für DNN-Immo! Wir kooperieren mit immonet.de mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr