Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Steuer-Tipps Post von der Bank: Steuerbescheinigung archivieren
Mehr Finanzen Steuer-Tipps Post von der Bank: Steuerbescheinigung archivieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:10 11.05.2016
Die Jahressteuerbescheinigung der Bank wird am besten im Steuer-Ordner aufbewahrt. Manchmal ist es etwa notwendig, Kapitalerträge in der jährlichen Steuererklärung anzugeben. Quelle: Jens Kalaene
Anzeige
Berlin

Viele Sparer bekommen von ihrer Bank eine Jahressteuerbescheinigung. Darin sind alle Erträge aus Wertpapieren und Einlagen aufgelistet, die der Kunde im betreffenden Jahr erzielt hat, erklärt der Bundesverband deutscher Banken.

Die Jahressteuerbescheinigung enthält außerdem Angaben zum Freistellungsauftrag und zur einbehaltenen Kapitalertragsteuer plus Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer. An das Finanzamt müssen Sparer das Dokument nicht unbedingt weiterleiten. Oft genügt es, die Unterlagen zu archivieren, erklärt der Bankenverband. Der Grund: Im Regelfall hat die Bank die Steuer bereits mit Gutschrift der Kapitalerträge abgezogen.

Allerdings kann es in manchen Fällen sinnvoll sein, Kapitalerträge in der jährlichen Steuererklärung anzugeben. Das gilt zum Beispiel, wenn für vereinnahmte Kapitalerträge noch keine Abgeltungsteuer gezahlt wurde. Denn bei Kapitalerträgen aus im Ausland geführten Konten oder Depots greift die Abgeltungsteuer beispielsweise nicht.

Sparer, die kirchensteuerpflichtig sind, aber ihre Bank nicht beauftragt haben, die Kirchensteuer direkt abzuführen, sollten das Dokument ebenfalls weiterreichen. So kann das Finanzamt den Betrag nacherheben. Sollen Verluste und Gewinne bei unterschiedlichen Banken miteinander verrechnet werden, braucht das Finanzamt dafür ebenfalls die Jahressteuerbescheinigung. Zusätzlich ist hier eine Verlustbescheinigung erforderlich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wollen Kinder das von den Eltern geerbte Wohnhaus selbst nutzen, entfällt in der Regel die Erbschaftssteuer. Von dem Steuervorteil profitieren jedoch nur Erben, die das Gebäude erhalten. Wird es durch einen Neubau ersetzt, kann das Finanzamt Geld fordern.

04.05.2016

Eine Party zum Ehrentag kann steuerlich abgesetzt werden. Das geht allerdings nur, wenn der Geburtstag gemeinsam mit den Kollegen im Betrieb begangen wurde oder ein anderweitiger beruflicher Kontext deutlich zu erkennen ist.

27.04.2016

Die Renten steigen - damit müssen aber auch mehr Rentner Einkommensteuer zahlen. Einige Ausgaben können die Steuerlast jedoch verringern. Dazu zählen etwa Werbungskosten oder Gesundheitsausgaben.

25.04.2016
Anzeige