Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Finanznews Rundfunkbeitrag für Firmenwagen unbedingt abmelden
Mehr Finanzen Finanznews Rundfunkbeitrag für Firmenwagen unbedingt abmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 03.11.2017
Mit dem Auto-Verkauf erlischt die Beitragspflicht nicht automatisch. Eine Abmeldung ist Pflicht. Quelle: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa
Anzeige
München

Der Rundfunkbeitrag kann auch für Firmenwagen fällig werden. Wird das Fahrzeug abgemeldet, sollten Halter das umgehend melden.

Die Beitragspflicht läuft nämlich bis zum Ende des Monats, in dem die Abmeldung der Landesrundfunkanstalt angezeigt wird. Das ergibt sich aus einem

Urteil des Verwaltungsgerichtshofs (VGH) München (Az.: 7 ZB 17.514), wie die "Neue Juristische Wochenschrift" berichtet (Ausgabe 45/2017).

Der Gerichtshof bestätigte damit ein Urteil des Verwaltungsgerichts München (Az.: M 19 K 16.5745). In dem Fall hatte eine Klägerin die Rückzahlung von 93,51 Euro gefordert. Diese Gebühren forderte die Landesrundfunkanstalt, weil die Klägerin den Verkauf des Fahrzeugs erst sieben Monate danach angezeigt hatte.

Die Klägerin hatte die Gebühren zunächst gezahlt und Klage beim Verwaltungsgericht eingereicht. Die Beitragspflicht sei mit der Veräußerung des Fahrzeugs erloschen, argumentierte sie. Die Richter lehnten dies aber sowohl in der ersten als auch in der zweiten Instanz ab.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im nächsten Jahr kommt es zu Neuregelung der Beitragsbemessungsgrenze der Krankenversicherungsbeiträge für Selbstständige. Erst mit Vorlage des Einkommenssteuerbescheids wird die Höhe der Beiträge exakt festgelegt. Bei Versäumnis muss der Höchstbeitrag gezahlt werden.

03.11.2017

Umgestürzte Bäume, beschädigte Häuser, gesperrte Bahnstrecken - Sturm "Herwart" hat vor allem in Nord- und Ostdeutschland deutliche Spuren hinterlassen. Was Betroffene jetzt wissen müssen.

01.11.2017

Die Witwenrente ist eine finanzielle Hilfe. Deswegen heiraten einige Pare schnell, wenn einer von beiden schwer erkrankt und möglicherweise bald stirbt. Doch das bezeichnet der Gesetzgeber als Versorgungsehe, die Konsequenzen für den überlebenden Partner hat.

01.11.2017
Anzeige