Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Finanznews Progression bei Unfallversicherung erhöht Leistung
Mehr Finanzen Finanznews Progression bei Unfallversicherung erhöht Leistung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 10.04.2017
Sportunfälle können zu irreparablen Schäden führen. Unfallversicherte erhalten in dem Fall finanzielle Leistungen. Quelle: Arno Burgi/dpa-tmn
Hamburg

Egal ob Inlineskating, Fußballspielen oder Radfahren - für sportlich Aktive kann eine Unfallversicherung sinnvoll sein. Die Unfallversicherung zahlt, wenn zum Beispiel nach einem Sturz der gebrochene Arm steif bleibt und dauerhaft eine Hilfe im Haushalt notwendig ist.

Die Grundversicherungssumme richtet sich nach Alter und Einkommen, erklärt der Bund der Versicherten (BdV) in Henstedt-Ulzburg bei Hamburg. Bei einem Alter bis 30 Jahre empfiehlt sich als Grundsumme das Sechsfache des Bruttojahreseinkommens. Bei 40-Jährigen sollte es das Fünffache und bei 50-Jährigen das Vierfache sein.

Zusätzlich sollten Versicherte eine Progression vereinbaren, rät der

BdV in einer Broschüre. Üblicherweise setzt diese ab 25 Prozent Invaliditätsgrad ein. Durch die Progression steigt die Versicherungsleistung bei höheren Invaliditätsgraden stufenweise an.

Ein Beispiel: Die vereinbarte Leistung beträgt bei Invalidität 100 000 Euro, zusätzlich wurde eine Progression von 225 Prozent vereinbart. Die Leistung bei einem Invaliditätsgrad von 100 Prozent läge in diesem Fall bei 225 000 Euro.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Extreme Wetterphänomene wie Sturm und Starkregen nehmen zu. Damit steigt auch das Risiko, dass Gebäude beschädigt werden. Versicherer bekommen das zu spüren. Die Zahlen des GDV:

07.04.2017

Die Suchergebnisse bei Vergleichsportalen sind oft mit Vorsicht zu bewerten. Denn hinter den angezeigten Preisen können sich noch weitere Kosten verbergen. Wie man einen solchen Onlinedienst am besten nutzt, erklärt eine Verbraucherschützerin.

06.04.2017

Preissuchmaschinen sind für viele Verbraucher ein gern genutztes Instrument zum Geldsparen beim Online-Kauf. Manchen Herstellern sind sie deshalb ein Dorn im Auge. Ein Gerichtsurteil dürfte Verbraucher nun erfreuen.

06.04.2017