Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Fondswechsel kann Rendite bei Riester-Verträgen steigern

Finanzen Fondswechsel kann Rendite bei Riester-Verträgen steigern

Der Jahresbeginn ist eine gute Zeit für einen Check: Riester-Sparer sollten ihren Fonds überprüfen. Läuft er schlecht, ist ein Wechsel sinnvoll. Welche Möglichkeiten Riester-Sparer da haben, erklärt die Stiftung Warentest.

Voriger Artikel
"Finanztest": Girokonten kosten immer mehr
Nächster Artikel
Notargebühren muss der Notar selber verdienen

Mindestens einmal im Jahr lohnt sich ein Blick in die Unterlagen. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Riester-Sparer können mitunter mehr aus ihrem Vertrag herausholen. Wer in eine Fondspolice einzahlt, sollte sich den Fonds genau ansehen, rät die Stiftung Warentest in der Zeitschrift "Finanztest" (Ausgabe 2/2017).

Läuft der Fonds nur mäßig oder sogar schlecht, kann sich

ein Wechsel lohnen. Dazu müssen Kunden sich nur an ihren Versicherer wenden und ihn beauftragen, den alten Fonds gegen einen neuen auszutauschen. Allerdings sind Kunden in der Wahl der Fonds nicht ganz frei. Denn nicht alle Riester-Anbieter bieten alle Fonds an. Am besten geeignet sind aus Sicht der Experten börsengehandelte Indexfonds (ETF), da diese Produkte günstiger sind.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Finanznews
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr