Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Finanznews Bankschließfächer brauchen ausreichend Versicherungsschutz
Mehr Finanzen Finanznews Bankschließfächer brauchen ausreichend Versicherungsschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 19.04.2018
Kunden sollten den Versicherungsschutz des Bankschließfachs überprüfen. Foto: Jens Wolf
Düsseldorf

Auch ein Bankschließfach bietet keine absolute Sicherheit. Daher sollte der Wert der im Fach deponierten Gegenstände vor Feuer und Raub abgesichert sein, erklärt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Bei vielen Banken sei eine Versicherung zwar im Mietpreis enthalten, stellten die Verbraucherschützer in einer

Stichprobe von acht Geldinstituten fest. Die Versicherungssumme unterschied sich von Bank zu Bank aber mitunter deutlich - von mehr als 30 000 Euro bis 1500 Euro, was etwa bei deponierten Goldmünzen viel zu wenig sein kann.

Ist keine Versicherung im Mietpreis inbegriffen, kann unter Umständen die eigene Hausratversicherung greifen. Dies lässt sich unter dem Punkt "Außenversicherung" in den jeweiligen Versicherungsbedingungen überprüfen, erklären die Experten. Wichtig zu beachten: Eine Hausratpolice springt nur ein, wenn keine andere Versicherung für mögliche Schäden aufkommt, etwa die Police von der Bank.

Das bedeutet für Verbraucher: Deckt die Versicherungssumme der Bank den Wert des Fachinhalts nicht ab, sollten sie zunächst bei dem Geldinstitut nachfragen, ob sich diese Summe erhöhen lässt. Einige böten das an, allerdings gegen Aufpreis, erklärt die Verbraucherzentrale NRW. Ansonsten bleibt die Nachfrage nach entsprechenden Policen bei Versicherern.

Letztlich haben Verbraucher auch noch die Wahl, sich ein anderes Geldinstitut zu suchen, das bessere Schließfachkonditionen bietet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dividenden deutscher Aktiengesellschaften sind in diesem Jahr gestiegen. Aktien erweisen sich somit durchaus als lukrative Anlageform - wenn man auf den richtigen Fond setzt.

18.04.2018

Viele Arbeitgeber richten für ihre Beschäftigten ein Arbeitszeitkonto ein. Jahreszeitliche Schwankungen können auf diesem Wege ausgeglichen werden. Zu Problemen kann es jedoch bei der Auflösung und den damit verbundenen Sozialabgaben kommen. Das zeigt ein Urteil aus Stuttgart.

18.04.2018

Viele Menschen setzen den Erhalt der Rente ab einem gewissen Alter voraus. Doch gezahlt wird nicht automatisch. Auch eine Rente muss beantragt werden. Für unsichere Senioren gibt es dabei Hilfe beim Ausfüllen der Formulare.

18.04.2018