Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Finanznews Banken dürfen befristete Sparverträge nicht kündigen
Mehr Finanzen Finanznews Banken dürfen befristete Sparverträge nicht kündigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 23.03.2017
Wer von der Bank die Kündigung seines Sparvertrages erhält, kann Widerspruch einlegen. Wurde etwa eine Laufzeit vereinbart, muss diese auch eingehalten werden. Foto: Mascha Brichta
Anzeige
Leipzig

Auch Geldinstitute müssen sich an Verträge halten. So können sie langfristige Sparverträge nicht ohne weiteres kündigen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Sachsen in Leipzig Hin.

Entscheidend sind die individuell getroffenen Laufzeitvereinbarungen. Befristete Verträge können von den Geldinstituten nicht vor Ablauf der vereinbarten Laufzeit gekündigt werden.

Betroffene Sparer sollten nicht vorschnell nachgeben, raten die Verbraucherschützer. Wer eine entsprechende Kündigung erhalten hat, sollte in jedem Fall schriftlich Widerspruch einlegen. Weitere Schritte können ein außergerichtliches

Streitschlichtungsverfahrenoder eine Klage vor Gericht sein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verbraucher suchen beim Kauf neuer Geräte nach energiesparenden Modellen - das zeigen Umfragen. Und sie richten sich nach offiziellen Kennzeichnungen. Die allerdings sind derzeit bisweilen irreführend.

22.03.2017

Viele Anleger vertrauen ihrem Gefühl. Und sie handeln bei der Anlage an den Finanzmärkten aktiv. Das können zwei Fehler sein, die viel Rendite kosten, wie die Stiftung Warentest herausgefunden hat. Dabei ist es einfach, mehr aus dem Depot rauszuholen.

21.03.2017

Wer sein Geld in Immobilien anlegen möchte, kann dies auch über einen Immobilienfonds machen. Allerdings gelten dabei etwas andere Regeln als bei Aktien- oder Rentenfonds.

21.03.2017
Anzeige