Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Finanznews
Verbraucher
Psychische Belastung auf der Arbeit kann als Arbeitsunfall gelten, das entschied das Hessische Landessozialgericht.

Auch psychische Belastungen können zu Arbeitsausfällen führen und somit als Arbeitsunfall gelten. Das entschied das Hessische Landessozialgericht und verhalf einer Bahnmitarbeiterin zu ihrem Recht.

mehr
Verbraucher
Erblasser können bewegliches und unbewegliches Vermögen gesondert vererben. Wichtig ist, dass ein solcher Wille aus dem Testament hervorgeht.

Eine Erbschaft kann Immobilien, Gegenstände und Geld umfassen. Möglich ist es, einzelne Erbteile bestimmten Personen zu vermachen. Doch ist beim Nachlass auch eine Unterscheidung zwischen beweglichem und unbeweglichem Vermögen zulässig?

mehr
Finanzen
Wer mehrere Finanzanlagen besitzt, fährt manchmal sowohl Gewinne als auch Verluste ein. Bei der Steuererklärung kann beides miteinander verrechnet werden.

Kapitalerträge müssen versteuert werden. Doch was geben Anleger in ihrer Steuererklärung an, wenn sie bei einem anderen Finanzprodukt Verluste gemacht haben?

mehr
Verbraucher
Die Finanzaufsicht Bafin gibt ihre Pläne auf, Bonitätsanleihen für Privatanleger zu verbieten. Beim Verkauf muss die Finanzwirtschaft aber schärfere Regeln einhalten.

Bei Bonitätsanleihen wetten Anleger auf die Kreditwürdigkeit von Firmen. Eigentlich hatte die Finanzaufsicht Bafin vorgehabt, die Ausgabe an Privatanleger zu verbieten. Weil sich die Branche zu schärferen Regeln verpflichtete, rückt sie nun von diesen Plänen ab.

mehr
Verbraucher
Das Umtauschen von Weihnachtsgeschenken nach den Feiertagen ist bei vielen gang und gäbe. Dabei ist die Zurücknahme einwandfreier Ware reine Kulanzsache des Händlers.

Zu klein, zu groß oder einfach eine unbeliebte Farbe - das Umtauschen von Geschenken gehört fast genauso zum Weihnachtsgeschäft wie der Kauf. Doch ist die Ware einwandfrei, haben Verbraucher keinen gesetzlichen Anspruch.

mehr
Verbraucher
Die Verbraucherzentrale NRW sammelte in zwei Jahren 21 000 Beschwerden über Paketdienste.

Der Handy-Anruf zieht einem das Geld aus der Tasche, auf den Paketboten wartet man vergeblich, dazu jede Menge lästige Telefonwerbung - die neue Medienwelt nervt viele Verbraucher. Die Bundesnetzagentur fordert Bußgelder, um Kunden besser zu schützen.

mehr
Finanzen
Tendeziell können junge Leute einen größeren Vermögenanteil in Aktien investieren, da sie mehr Zeit haben, Verluste wieder auszugleichen.

In Zeiten der Niedrigzinspolitik sind Aktien eine attraktive Geldanlage. Doch Experten warnen, nicht das gesamte Vermögen dafür zu nutzen. Eine Faustformel zeigt, welcher Betrag vernünftig ist.

mehr
Finanzen
Auch bei Kreditkarten ohne Jahresgebühren kann es zu versteckten Kosten beim Abheben kommen.

Achtung vor versteckten Kosten bei Kreditkarten. Manche Anbieter verzichten zwar auf einen jährlich anfallenden Betrag, das Abheben im Ausland oder hohe Zinsen können dem Verbraucher dennoch berechnet werden.

mehr
Verbraucher
Verbraucher müssen in Zukunft eventuell mit zusätzlichen Kosten für eine Lieferung direkt an die Haustür rechen.

Wer kennt es nicht? Man wartet sehnsüchtig auf ein Paket, ist zum Lieferzeitpunkt allerdings nicht anwesend und muss die Sendung im Shop abholen. Geht es nach führenden Lieferdiensten, soll für eine Zustellung direkt an die Haustür eine zusätzliche Gebühr fällig werden.

mehr
Finanzen
Starrke Kursschwankungen: Als Geldanlage ist die virtuelle Währung Bitcoin nur bedingt geeignet.

Der Bitcoin knackt Rekord um Rekord. Was hat es mit der Digitalwährung auf sich? Warum steigt der Kurs so rasant? Was sagen Finanzexperten? Und warum ist der Bitcoin ein Umweltsünder?

mehr
Finanzen
Gewinne aus Kapitalanlagen müssen versteuert werden. Einkünfte in der Höhe des Sparerpauschbetrags bleiben jedoch steuerfrei. Foto: Andrea Warnecke/dpa/tmn

Steuerzahler sollten den Sparerpauschbetrag im Blick behalten. Oft profitiert, wer ihn voll auszureizt. Dafür kann es jedoch erforderlich sein, Kapitalanlagen zu verkaufen.

mehr
Verbraucher
Taschendiebe machen im Gewühle der Vorweihnachtszeit oft leichte Beute.

Vorsicht auf dem Weihnachtsmarkt: Dort können Taschendiebe unterwegs sein. So können Verbraucher vorsorgen und nach einem Diebstahl reagieren.

mehr
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr