Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Familie Zum Kochen von Babybrei ist kein spezielles Gerät nötig
Mehr Familie Zum Kochen von Babybrei ist kein spezielles Gerät nötig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:45 27.11.2017
Babybrei selber zu kochen, bedeutet etwas Aufwand. Spezielle Geräte braucht man dafür aber nicht. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Anzeige
Baierbrunn

Dampfkochtopf oder ein Hochleistungsmixer? Nicht notwendig, wenn er nur für die Breizeit genutzt wird.

Im normalen Topf geht es genauso einfach. Alle Zutaten klein schneiden und mit sehr wenig Wasser im geschlossenen Topf etwa zehn Minuten garen. Ist der Brei zu dick, kann man ihn mit etwas Kochwasser verdünnen, heißt es in der Zeitschrift "Baby und Familie" (Ausgabe 11/2017).

Vor allem wenn Babys gerade erst anfangen, Brei zu essen, sind Eiswürfelboxen besonders praktisch. Frisch gekochtes und püriertes Fleisch lässt sich gut in Miniportionen einfrieren und bei Bedarf schnell erwärmen. Wichtig ist, den Eiswürfelbehälter fest zu verschließen, um den Brei hygienisch aufzubewahren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weihnachten ist vor allem für Patchwork-Familien schwierig. Da kommen Fragen auf, wie: Sollte man sich Heiligabend mit allen an einen Tisch setzen? Aber auch bei Kindern beginnt sich das Gedankenkarussell zu drehen. Ein Erziehungsexperte bietet dafür Lösungen an.

24.11.2017

Mathe muss nicht langweilig sein. Das kann auch Spaß machen. Wer das nicht glaubt, kann den Mathe-Adventsakalender für Schüler ausprobieren.

23.11.2017

Keinem Menschen fällt eine Entschuldigung leicht. Nicht nur ein schlechtes Gewissen belastet einen, oft fehlen auch die richtigen Worte. Oft machen Menschen intuitiv zwei Fehler.

22.11.2017
Anzeige