Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / 1 ° Schneefall

Navigation:
Google+
Studie: Fast jeder Vierte über 60 hat ein Smartphone

Internet Studie: Fast jeder Vierte über 60 hat ein Smartphone

Die digitalen Medien entwickeln sich so schnell, dass ältere Menschen kaum hinterherkommen. Viele besitzen nicht einmal ein Smartphone. In den letzten vier Jahren hat sich die Situation aber verbessert.

Voriger Artikel
Cyber-Grooming: Eltern sollten mit Kindern offen sprechen
Nächster Artikel
Viel Tageslicht: Die Wohnung für Demenzkranke anpassen

Allmählich gehört das Smartphone auch zum Alltag älterer Menschen. Laut einer Studie besitzen immer mehr Senioren ein solches Gerät.

Quelle: Matthias Balk

Berlin. Smartphones haben sich in den vergangenen Jahren in Deutschland auch schnell im Alltag der Menschen im Alter über 60 Jahren ausgebreitet. Der Anteil der Besitzer von Computer-Handys stieg in vier Jahren von 4 auf 24 Prozent.

Zu diesem Ergebnis kam eine Studie des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet. Ihr zufolge griffen die Senioren vor allem zu Messaging-Diensten. Insgesamt nutzen demnach 52 Prozent der über 60-Jährigen das Internet und 44 Prozent halten es für die beste Erfindung, die es je gab. Täglich online ist gut jeder Fünfte (22 Prozent).

Dabei spielt neben dem Alter auch eine zentrale Rolle, ob die Menschen noch berufstätig sind. Bei den Erwerbstätigen im Alter über 60 sind nur neun Prozent nicht im Internet, 83 Prozent der Offliner sind über 70 Jahre alt.

Das Deutsche Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) befragte für die Studie vor dem zehnten Nationalen IT-Gipfel an diesem Mittwoch repräsentativ 1091 Menschen. Das ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die von der Deutschen Post AG gegründet wurde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Familie