Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Familie Smartphone und Tablet lassen sich mit Kindern kreativ nutzen
Mehr Familie Smartphone und Tablet lassen sich mit Kindern kreativ nutzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:06 15.04.2016
Kinder vertiefen sich gern in Tablet-Spiele. Aber es geht auch gemeinsam: Zum Beispiel können Eltern zusammen mit ihren Kindern eigene Geschichten auf dem Tablet zusammen stellen. Foto: Philipp Brandstädter
Anzeige
Berlin

Die meisten Kinder lieben Smartphones, Tablets und Co und würden sich am liebsten stundenlang damit beschäftigen. Spannend ist es, wenn die Familie die Geräte zusammen einsetzt und kreativ wird.

So kann sie beispielsweise auf einem Ausflug kurze Videos, Bilder und Töne aufnehmen und daraus eine eigene Geschichte basteln. Das kann ein Film sein, eine Art Hörspiel oder eine Bildergeschichte. So verbinden Familien gemeinsame Zeit im Freien mit einer altersgerechten Mediennutzung. Das empfiehlt die Initiative "Schau hin! Was Dein Kind mit Medien macht".

So angewandt könnten Medien bei Kindern mehrere Kompetenzen wie Kreativität, Lesen, Schreiben und Hören trainieren. Außerdem schule es die Motorik, Medienkompetenz und den Umgang mit Technik.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

E-Bikes und Pedelecs können Senioren das Fahren wesentlich erleichtern - vor allem in bergigem Gelände. Aber sie bringen auch Nachteile mit sich. Und bei der Anschaffung gilt es einige Dinge zu berücksichtigen.

15.04.2016

Schwangere wünschen sich bei der Geburt die bestmögliche Versorgung für sich und das Kind. Doch nicht alle Geburtskliniken können diesem Anspruch genügen. Bei der Auswahl ist daher auf einige Kriterien zu achten.

14.04.2016

Schutz der Privatsphäre: Durch Messenger-Dienste auf dem Smartphone werden Kinder für einen größeren Personenkreis sehr sichtbar. Was Eltern hier beachten sollten, weiß eine bundesweite Initiative.

13.04.2016
Anzeige