Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Familie Mit Kindern über Werbung auf YouTube sprechen
Mehr Familie Mit Kindern über Werbung auf YouTube sprechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 27.06.2017
Eltern sollten Kinder darüber aufklären, dass Youtube-Stars auch Werbeträger sind. Quelle: Hans-Jürgen Wiedl/dpa-Zentralbild/dpa
Anzeige
Berlin

Idole auf YouTube oder Instagram sind für viele Jugendliche Vorbilder. Dass diese Personen auch Werbeträger sind, ist ihnen aber nicht immer bewusst.

Eltern sollten ihre Kinder deshalb darüber aufklären, warum Internet-Stars bestimmte Produkte empfehlen und was dahinter steckt. Außerdem sollten Erwachsene gemeinsam mit ihren Kindern hinterfragen: Muss ich auch etwas haben, nur weil es mir jemand empfiehlt? Darauf weist die Initiative "Schau hin! Was dein Kind mit Medien macht" hin.

Am besten vereinbaren Eltern bei Kindern bis zwölf Jahren, dass sie Downloads und Käufe nur in Absprache tätigen. Das Thema eignet sich auch gut, um darüber zu diskutieren, wofür Kinder und Jugendliche ihr Taschengeld ausgeben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kinderarmut hat viele Gesichter. In Deutschland kommt es nach einer Analyse für Unicef auch darauf an, in welcher Stadt eine Familie lebt - und wie die Sozialstruktur im Viertel aussieht.

22.06.2017

Die Sommerferien stehen vor der Tür. Doch was tun? Ferienlager? Familienurlaub? Viele Eltern takten die Urlaubsplanung meistens genau durch und machen ihren Kindern sehr viele Vorschläge. Zu viele?

22.06.2017

Für Kinder mit Depression sind Eltern neben dem Arzt wichtige Begleiter bei der Behandlung der Krankheit. Sie sollten zum Beispiel bei der Gestaltung des Tagesablaufes helfen. Ein paar Hinweise.

21.06.2017
Anzeige