Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Familie Kinder nicht in allen Dingen mitentscheiden lassen
Mehr Familie Kinder nicht in allen Dingen mitentscheiden lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 07.06.2018
Erst zum Einwohnermeldeamt, dann zum Einkaufen? Solche Entscheidungen treffen Eltern besser alleine. Kinder könnten damit überfordert sein. Quelle: Will Oliver
Anzeige
Hamburg

Mitentscheiden zu dürfen, ist wichtig für Kinder. So erfahren sie sich als selbstwirksam und fühlen sich ernst genommen. Eltern sollten allerdings gut abwägen, bei welchen Sachen sie ihre Kinder in den Entscheidungsprozess einbeziehen, heißt es in der Zeitschrift "Eltern" (Ausgabe 6/2018).

Harmlos sind Fragen wie: Bauklötze bauen oder Autos schieben? Schnittlauch aufs Brot oder nicht? Erst das Buch mit den Tieren oder das mit dem Jungen vorlesen? Schwierig wird es bei Dingen, bei denen es um Elternangelegenheiten geht - etwa, ob man erst zum Einwohnermeldeamt fährt und dann zur Bank. Mit solchen Fragen sind Kinder schnell überfordert, weswegen Erwachsene sie nicht zur Auswahl stellen sollten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vielen in Deutschland mangelt es an Zeit für sich - das legt eine neue Umfrage nahe. Als größter Zeitfresser wird dabei der Klassiker Haushaltsarbeit gesehen. Dahinter kommt aber ein vergleichsweise neuer Stressfaktor.

06.06.2018

Das soziale Milieu entscheidet oft darüber, auf welche Schule Kinder gehen. Das Bildungsniveau der Eltern bestimmt aber noch mehr: Kinder aus Familien mit niedrigem Bildungsniveau verschlechtern sich in ihren Noten - selbst wenn sie es aufs Gymnasium geschafft haben.

06.06.2018

Wenn ein Baby auf dem Weg ist, bleibt für die werdenden Eltern nichts, wie es mal war. Doch was ist, wenn man sich gerade in der Berufsausbildung befindet? Haben Azubis dieselben Rechte wie ausgelernte Arbeitnehmer?

06.06.2018
Anzeige