Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Familie Einschlafrituale dürfen nicht zum Zwang werden
Mehr Familie Einschlafrituale dürfen nicht zum Zwang werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 03.09.2018
Einschlafrituale können zum Zwang werden. Am besten eignen sich solche, die ortsunabhängig funktionieren. Quelle: Jens Kalaene
Fürth

Für manche muss es immer ein Hörspiel sein, andere brauchen ein Nachtlicht: Kinder entwickeln mit der Zeit Routinen zum Einschlafen. An sich ist das eine gute Sache: "Man muss aber aufpassen, dass es dann nicht nur noch damit geht", sagt Ulric Ritzer-Sachs.

Er arbeitet bei der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Spätestens wenn das Kind bei Oma und Opa übernachtet oder alle in Urlaub fahren, gibt es Probleme, wenn Hörspiel oder das gewohnte Licht fehlen. Am besten sind daher Einschlafrituale, die ortsunabhängig funktionieren und die Eltern auf Dauer auch durchhalten können.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Eltern belohnen ihre Kinder gern. Das sollten sie jedoch nicht bei jeder Gelegenheit tun, wie ein Experte rät. Wenn etwa die Milchzähne ausfallen, ist es besser auf die "Zahnfee" zu verzichten.

31.08.2018

Kleine Kinder können oft nicht genug von Oma und Opa bekommen - Mit dem Alter ändert sich dieser Trend meistens, ganz zum Leidwesen der Großeltern. Smartphones bieten eine gute Möglichkeit, regelmäßigen Kontakt zu den Enkeln aufrechtzuhalten.

31.08.2018
Familie Spiel' ruhig noch ein bisschen - Weniger Fünfjährige in den Schulen

Mit fünf Jahren schon in die erste Klasse? Dieser Trend ist vielerorts deutlich zurückgegangen. Experten sehen unterschiedliche Gründe für eine spätere Schultüten-Übergabe.

30.08.2018