Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Familie Bei Spielgeräten Frühjahrscheck machen
Mehr Familie Bei Spielgeräten Frühjahrscheck machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:59 18.04.2017
Auch Spielgeräte im Garten sollten regelmäßig gereinigt und überprüft werden. Sonst droht möglicherweise eine Verletzung der Kinder. Quelle: Nicolas Armer/dpa
Hamburg

Spielgeräte im Garten sollten Eltern nach der Winterpause auf Schäden hin untersuchen. Auch Geräte, die abgedeckt wurden oder im Schuppen überwintert haben, können Feuchtigkeits- oder Frostschäden zeigen.

Holzteile werden beispielsweise schnell morsch oder splittern, Metall kann rosten oder abgeplatzte Lackstellen aufweisen. Die Aktion Das Sichere Hause gibt einen Überblick, worauf Eltern achten müssen:

SCHAUKEL: Sind Sitzfläche und Ketten noch intakt und frei von Rost? Steht das Gestell stabil und ist im Boden verankert? Falls nicht, muss die Schaukel nach Herstellerangaben neu im Boden verankert werden. Wie das geht, sollte in der Bauanleitung stehen.

SANDKASTEN: Am besten wird der Sand für die neue Saison gegen frischen ausgetauscht. Eventuell muss auch der hölzerne Rahmen des Sandkastens neu lackiert oder geölt werden.

TRAMPOLIN: Ist die Sprungfläche sauber und heil? Verdeckt die Schutzmatte noch alle Federn? Ist das Gestell rostfrei und stabil? Falls nicht, sollten Kinder das Trampolin lieber nicht mehr nutzen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Eltern möchten ihrem Kind nur Gutes tun und übersehen dabei oftmals die Signale des Babys. Dabei ist es ganz wichtig beim Stillen sowie beim Füttern auf sein Kind zu achten. Ein paar hilfreiche Tipps.

17.04.2017

Aufgrund mangelnder Lebenserfahrung finden Kindern nicht immer angenehme Freunde. Das stellt auch für die Eltern ein Problem dar. Allerdings empfiehlt es sich, nur in bestimmten Situationen einzugreifen.

14.04.2017

Eltern ohne Geld und ohne Job - das macht Hunderttausende von Kindern unfreiwillig zu Hartz-IV-Beziehern. Zuletzt ist ihre Zahl sogar noch gestiegen. Auch wenn Forscher die Entwicklung kritisieren - für die Bundesagentur kommt sie nicht ganz überraschend.

12.04.2017