Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Familie Bei Kälte Gesicht vom Kind mit fettreicher Creme einreiben
Mehr Familie Bei Kälte Gesicht vom Kind mit fettreicher Creme einreiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 26.11.2018
Die Haut von Babys und Kleinkindern sollte gut vor Kälte geschützt werden. Besonders geeignet sind fetthaltige Wind- und Wettercremes. Quelle: Carmen Jaspersen
Hamburg

Kälte, Wind und trockene Heizungsluft strapazieren die Haut. Eltern sollten deshalb in der Winterzeit vor allem Gesicht und Hände ihrer Babys und Kleinkinder mit einer fettreichen Creme einreiben, rät die Zeitschrift "Eltern" (Ausgabe 12/2018).

Auch wenn die Kinder generell eine unkomplizierte Haut haben, sollten Eltern auf das Eincremen nicht verzichten. Zu empfehlen ist eine reichhaltige, pH-hautneutrale Pflegecreme.

Reines Öl ist keine gute Wahl: Es verhindert zwar, dass die Haut durch Wind und Kälte nicht noch trockener wird, ersetzt aber nicht die verdunstende Feuchtigkeit. Auch eine Lotion ist wenig geeignet, denn ihr hoher Wassergehalt kann an der Haut gefrieren und sie oberflächlich schädigen. Wundschutzcremes gehören nicht ins Gesicht: Sie enthalten meist Zinkoxid und trocknen die Haut aus. Dagegen schützen sogenannte Wind- und Wettercremes mit hohem Fettgehalt und müssen nicht erst bei Frost aufgetragen werden. Entscheidender als die Temperatur ist der individuelle Hautzustand.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Welches Klo ist für mein Kind am geeignetsten? Die Wahl des stillen Örtchens bereitet vor allem Vätern von kleinen Mädchen oft Kopfzerbrechen. Tipps gibt ein Erziehungsexperte.

26.11.2018

Die Diagnose Demenz ist für betroffene Menschen ein Schicksalsschlag. Dennoch ist es wichtig, darüber zu sprechen - auch mit seinen Enkelkindern. Dabei ist es wichtig, die Enkel kindgerecht über die Krankheit zu informieren.

23.11.2018

In der Pubertät geht vieles drunter und drüber. Sowohl für das Kind als auch für die Eltern ist diese Phase oftmals nicht einfach. Wie geht man mit den Provokationen eines Kindes, das seine Grenzen austesten will, am besten um?

23.11.2018