Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Essen & Trinken Wie bereitet man eine Kokos-Erdbeer-Galette zu?
Mehr Essen & Trinken Wie bereitet man eine Kokos-Erdbeer-Galette zu?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 31.05.2018
Auch Desserts gelingen glutenfrei - so wie diese Kokos-Erdbeer-Galette. Quelle: Felix Bork und Deniz Ficicioglu/Bastei Lübbe
Köln

Zu einem zünftigen Grillabend gehört auch ein Dessert. Für Menschen mit Zöliakie oder Weizensensitivität schlägt Kochbuchautorin und Bloggerin Deniz Ficicioglu eine spezielle Galette vor.

Für sechs Portionen benötigt man eineinhalb Hände Erdbeeren, eine halbe ausgekratzte Vanilleschote, zwei EL Reissirup, einen EL Ahornsirup und eine Kardamomkapsel. Für den Boden zudem 150 g Kokosflocken, fünf EL Reissirup, einen halben EL flüssiges Kokosöl, einen achtel Teelöffel Vanillesalz, 105 g Klebreismehl und zehn EL lauwarmes Wasser.

Den Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Erdbeeren in Scheiben schneiden, die Kardamomsamen im Mörser fein mahlen. Mit den Erdbeeren und restlichen Zutaten für die Füllung in einer Schale vermengen und beiseitestellen.

Die Kokosflocken in einen Küchenmixer geben und langsam zu einem feinen, cremigen Mus pürieren. Je nach Leistung des Geräts kann das bis zu 15 Minuten dauern. Aufpassen, dass ein einfacher Mixer nicht durchbrennt. Alternativ gibt es fertiges Kokosmus im Bio-Markt zu kaufen.

Sobald das Kokosmus schön cremig ist, Reissirup, Kokosöl und Vanillesalz dazugeben und alles gut durchpürieren. Danach abwechselnd jeweils ein Drittel des Reismehls und rund zwei EL Wasser hinzugeben. Der fertige Teig sollte geschmeidig weich sein und sich leicht zu einem Ball formen lassen.

Den Kokosteig mit den Händen platt drücken und zwischen zwei Blättern Backpapier zu einem 1,5 cm dicken Kreis ausrollen. Das obere Stück Backpapier entfernen. Die Erdbeermischung auf dem Teig verteilen, dabei rundherum einen drei cm breiten Rand lassen. Den Rand rundherum nach innen umklappen. Der Teig darf am Rand ruhig überlappen.

Galette mit dem Backpapier vorsichtig auf ein Backblech heben. Im vorgeheizten Backofen für ca. 20 Minuten backen. Danach auf 185 Grad hochdrehen und weitere fünf bis zehn Minuten backen, bis die Füllung blubbert und die Kruste goldgelb ist.

Warm servieren oder auf einem Auskühlgitter abkühlen lassen und in Backpapier eingewickelt im Kühlschrank lagern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer unter der Sommerhitze leidet, freut sich meist über einen eisgekühlten Drink. Doch dieser ist bei hohen Temperaturen nicht die beste Wahl. Effektiver ist ein warmer Pfefferminztee.

30.05.2018

In einigen Rezeptbüchern stößt man auf den Begriff "blindbacken". Doch unerfahrene Hobbyköche können sich darunter vermutlich nichts vorstellen. Restaurant-Inhaber Daniel Achilles erklärt, was der Begriff bedeutet.

30.05.2018

In der Sommerzeit bietet der Handel eine große Vielfalt an Obstsorten. Auch Aprikosen gehören vielerorts wieder zum Fruchtsortiment. Wer zugreift, sollte jedoch auf den richtigen Reifegrad achten.

29.05.2018