Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Essen & Trinken Welche Teile vom Kalb nimmt man für was?
Mehr Essen & Trinken Welche Teile vom Kalb nimmt man für was?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 19.07.2018
Oft landet Kalbfleisch als Schnitzel auf den Teller. Mit anderen Teilen wie Hals oder Hüfte lassen sich aber auch leckere Gerichte kreieren. Quelle: Christian Bruna/EPA
Neuwied

Kalbfleisch ist sehr zart und fettarm. Es gelingt außerdem leichter als andere Fleischsorten, da sein Garpunkt nicht so entscheidend ist.

Die meisten kennen Kalbfleisch als Schnitzel - dabei lassen sich auch andere Teile gut verwerten, heißt es in der Fachzeitschrift "Lebensmittel-Praxis" (Ausgabe 09/2018):

- Kalbshals: Der Nacken eignet sich für Schmorgerichte, zum Braten, für Ragout oder Rouladen. Das Fleisch ist marmoriert und saftig.

- Kalbshaxe: Die Hinterhaxe ist fleischiger und schwerer als die Vorderhaxe. In Scheiben geschnitten, nennt man es Ossobuco. Die Haxe eignet sich gut für Schmorgerichte, zum Kochen und Braten.

- Hüfte: Eignet sich sehr gut für den Grill. Sehr mager, aber trotzdem saftig. Wer das Fleisch nicht grillen will, kann es auch für Frikassee oder Geschnetzeltes benutzen.

- Rücken: Der Rücken vom Kalb ist sehr mager, hat aber immer einen Fettrand. Diesen sollten Hobbyköche beim Zubereiten unbedingt dranlassen, da das Fett dem Fleisch einen besonderen Geschmack verleiht. Aus dem Rücken können im Schmetterlingsstück Schnitzel geschnitten werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Supermarkt ist gerade Grüne-Bohnen-Zeit. Das lange Gemüse ist nicht nur schmackhaft, sondern auch gesund und kohlenhydratarm. Reich an Kalium, Magnesium und B-Vitaminen trägt es zu einer ausgewogenen Ernährung bei.

18.07.2018

Besonders unter Vegetariern ist er beim Barbecue sehr beliebt: der Grillkäse. Doch wie bereitet man die würzige Beilage am besten auf einem Rost zu?

17.07.2018

Die Süßkartoffel ist zu einem richtigen Trendgemüse geworden. Sie enthält jedoch vergleichsweise viel Oxalsäure. Durch die richtige Zubereitung lässt sich der Gehalt verringern.

16.07.2018