Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Essen & Trinken Was ist ein Cassoulet?
Mehr Essen & Trinken Was ist ein Cassoulet?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:11 05.09.2018
In ein Cassoulet kommt auch etwas Rot- oder Weißwein. Quelle: Jens Büttner/Symbolbild
Anzeige
Berlin

Wenn ein Cassoulet auf der Karte steht, ist damit ein Bohneneintopf gemeint. Ursprünglich kommt das Gericht aus Frankreich, und zwar aus dem südlich gelegenen Languedoc.

"Es schmeckt sehr intensiv, ist schwer und deftig", erklärt Steve Karlsch, kulinarischer Direktor der Brasserie "Colette Tim Raue" in Berlin. In den Eintopf kommen außer weißen Bohnen noch gepökeltes Fleisch, Speck und Wurst. "Man kann das Ganze aber auch mit Ente, Gans oder Lamm kochen."

Wegen seines intensiven Eigengeschmacks gibt es zum Cassoulet so gut wie keine Beilagen. "Man isst ihn pur zu Weißbrot, mit einem Glas Wein dazu", sagt Karlsch.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Frühherbst ist Federweißer-Zeit: Doch wie lagert man den jungen Wein zu Hause? Und zu welchen Gerichten passt er besonders gut? Ein paar Tipps für Weinliebhaber.

04.09.2018

Holunderbeeren sind wahre Vitaminbomben. Roh sollte man die Beeren jedoch nicht essen. Die Verbraucherzentrale Bayern erklärt, warum.

03.09.2018

Wer eine cremige Gemüsesuppe kochen möchte, verwendet dafür am besten auch Kartoffeln. Vor allem mehligkochende Knollen sorgen für eine besonders sämige Konsistenz.

31.08.2018
Anzeige