Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Essen & Trinken Was ist Cajun-Gewürz?
Mehr Essen & Trinken Was ist Cajun-Gewürz?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:59 08.08.2018
In der Gewürzmischung Cajun sind oft auch Nelken enthalten. Quelle: Tobias Hase
Anzeige
Berlin

Cajun-Gewürz wird traditionell viel in der Südstaaten-Küche der USA verwendet. Trotz seines exotisch klingenden Namens sind sehr klassische Gewürze in der Mischung vereint.

"Zum Beispiel Pfeffer, Piment, Chili, Nelken und Zimt", erklärt Steve Karlsch, kulinarischer Direktor der Brasserie "Colette Tim Raue" in Berlin. Cajun (gesprochen: "Kay-tschen") wird etwa zum Marinieren von langsam geschmortem Fleisch benutzt. Außerdem können Hobbyköche damit Reisgerichte verfeinern, etwa Jambalaya, ein typisches Schmorgericht aus Reis, Gemüse sowie Fleisch oder Fisch. Auch zum Würzen von Dips eignet sich das Gewürz.

Allgemein ist mit der Cajun-Küche die Küche der Nachfahren französischstämmiger Siedler im US-Bundesstaat Louisiana gemeint. Eng verwandt mit der Cajun-Küche ist die kreolische Küche Louisianas, etwa in New Orleans.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nicht jeder verträgt Gluten. Wollen Betroffene Beschwerden vermeiden, müssen sie auch ihre Küche entsprechend arrangieren. Diese drei Tipps können dabei helfen.

07.08.2018

Süß, warm und verheißungsvoll sind die Trauben: Mit dem bislang frühesten Beginn der Weinlese können sich Verbraucher auf ein Glas Federweißer freuen. Doch was ist das genau?

07.08.2018

Sie gelten als Hybrid aus Zitronatzitrone und Bitterorange. Die sogenannten Bergamotten findet man in einigen Teesorten. Hobbyköche können mit ihnen aber auch so manche Süßigkeit würzen.

06.08.2018
Anzeige