Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Essen & Trinken Überschüssige Kräuter vom Balkon einfrieren
Mehr Essen & Trinken Überschüssige Kräuter vom Balkon einfrieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 02.08.2017
Wer zu viel Petersilie und Dill erntet, kann ihn einfrieren und später verwenden. Quelle: Andrea Warnecke
Anzeige
Bonn

Wer auf dem Balkon viele Kräuter geerntet hat, muss sie nicht sofort verbrauchen. Stattdessen lässt sich das Grün bequem einfrieren, erklärt das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE). Gut geeignet dafür seien zum Beispiel Petersilie, Dill, Thymian und Zitronenmelisse.

Wie Hobbygärtner ihre Kräuter einfrieren, ist dabei fast egal: Ob Gefrierbeutel oder Eiswürfelschale, geschnitten oder nicht - möglich ist den Angaben alles. Wichtig ist allerdings, dass die Kräuter trocken und frei von welken Stellen sind.

Extra auftauen lassen muss man die tiefgefrorenen Kräuter anschließend nicht. Es reicht, sie beim Kochen einfach direkt aus dem Gefrierschrank in Topf oder Pfanne zu werfen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ob Pommes, Chips oder Knäckebrot: Acrylamid entsteht beim Backen, Braten und Frittieren von Kartoffeln und Getreide - aus ganz natürlichen Inhaltsstoffen. Aber es ist keineswegs harmlos. Jetzt schreitet die EU ein.

28.07.2017

Die Haut muss ab: Wer Gerichte mit frischen Tomaten zubereiten will, muss diese meist häuten. Das ist eine aufwendige Angelegenheit. Wie es recht einfach geht, erklärt Koch Sascha Stemberg in einzelnen Schritten.

26.07.2017

Wie gesund ist die Margarine aus dem Supermarkt? Stiftung Warentest hat sich einige Produkte genau angesehen. Weniger als die Hälfte erhält die Note "gut". Was die Tester zu beanstanden hatten.

26.07.2017
Anzeige