Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Essen & Trinken Tutorial: Lauch schneiden und waschen
Mehr Essen & Trinken Tutorial: Lauch schneiden und waschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 20.09.2017
5. Schritt: Danach die weißen und hellgrünen Teile der Lauchstange in Ringe schneiden. Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Anzeige
Velbert

Lauch ist unhandlich. Und kaum einer weiß, wie viel er von dem Grün der langen Stangen verwenden darf. Sascha Stemberg ist Koch in Velbert bei Wuppertal und Mitglied der Jeunes Restaurateurs, einer Vereinigung von Spitzenköchen. Er erklärt die Schnitttechnik:

1. Den Lauch auf das Schneidbrett legen. Auch wenn man im ersten Impuls gerne die Wurzel mit ihren langen Fäden abschneiden möchte, sollte man sie dranlassen. "So verhindert man, dass die inneren Blätter gleich herausfallen", erklärt Stemberg. Stattdessen halbiert man die Stange einmal der Länge nach.

2. Sand und Dreck sitzen beim Lauch zwischen den einzelnen Lamellen. Um beides loszuwerden, hält man den Lauch unter fließendes Wasser. Dabei sollte man das Wurzelende mit Daumen und Zeigefinger so festhalten, dass es nach oben zeigt. Mit dem Wasserstrahl kann man die Blätter dann nach unten hin ausspülen.

3. Ist alles sauber, den Lauch aufs Brett legen, und die Wurzel abschneiden.

4. Auch die grünen Spitzen müssen ab, am besten die obersten sieben bis acht Zentimeter, sagt Stemberg.

5. Danach die weißen und hellgrünen Teile der Lauchstange in Ringe schneiden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Bio-Linsentopf des Anbieters dm scheint verunreinigt zu sein. Deswegen ruft die Drogerie das Produkt nun zurück. Wer das Produkt gekauft hat, kontrolliert am besten das Mindesthaltbarkeitsdatum.

15.09.2017

Die Drogeriemarktkette Rossmann hat eine vegane Nougat-Crisp-Schokolade der Marke enerBiO aus dem Verkauf genommen. Es besteht ein Verdacht auf Glassplitter. Kunden sollen die betroffene Ware zurück geben.

12.09.2017

Krankheitserregende Staphylokokken sind in "Fettreduziertem Gourmet Rohschinken" der Firma Schwarz Cranz GmbH gefunden worden. Verbraucher sollten Wurst nicht mehr essen und können die betroffenen Produkte zurückgeben.

08.09.2017
Anzeige