Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Essen & Trinken Trendobst Jackfrucht? Nachtisch und Fleischersatz
Mehr Essen & Trinken Trendobst Jackfrucht? Nachtisch und Fleischersatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 20.03.2017
Jackfrüchte wachsen in den tropischen Gebieten Asiens. In der internationalen Küche werden sie inzwischen gern als Fleischersatz verwendet. Quelle: Jens Kalaene
Anzeige
München

Fruchtfleisch ist das neue Fleisch, behauptet unter anderem das Magazin "Glamour" (April). Es gebe 2017 einen Jackfrucht-Hype.

Die asiatische Frucht erinnert unreif von der faserigen Konsistenz her viele an Hähnchenbrust und vom Geschmack her manchen auch an Zucchini. Sie wird zum Beispiel für Currys verwendet. "Kochen, Braten, Dünsten, Grillen - mit der Baby-Jackfrucht und der richtigen Würzung ist fast alles möglich: Gulasch-Gerichte, Frikadellen oder als Pulled-Jackfruit in einem Burger", schreibt "Glamour". Im reifen Zustand schmeckt die Frucht süß - "wie ein Mix aus Ananas, Mango und Banane" - und ist dann für Obstsalat und als Dessert geeignet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für viele Verbraucher ist es wichtig, dass ihre Lebensmittel aus der Region kommen. Das gilt auch für Spezialitäten. Doch auf Werbebotschaften wie "Das Beste aus der Heimat" sollten sie sich besser nicht verlassen.

15.03.2017

Wer kürzlich Geflügel-Wiener bei Netto gekauft hat, sollte die Verpackung überprüfen. Denn gerade wird von dem Verzehr der "Geflügel-Wiener mit Magermilchjoghurt, geräuchert" der Marke Friki Viva Vital (300 Gramm) abgeraten.

13.03.2017

Wem ein Salat aus den grünen Blättchen zu langweilig wird, kann es mal mit einem Pesto aus Feldsalat probieren. Das ist schnell selbst zubereitet und einige Wochen im Kühlschrank haltbar.

10.03.2017
Anzeige