Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Essen & Trinken "Öko-Test": Die meisten Müslis sind gut
Mehr Essen & Trinken "Öko-Test": Die meisten Müslis sind gut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 31.08.2017
Viele Bio-Müslis halten, was sie versprechen. Die Zeitschrift «Öko-Test» stellte bei 14 von 16 getesteten Produkten tatsächlich Bioqualität fest. Quelle: Armin Weigel/dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

Fertige Müslimischungen genießen nicht unbedingt den besten Ruf. Dabei gibt es viele gute Produkte, wie ein aktueller Test der Zeitschrift "Öko-Test" (Ausgabe 09/2017) zeigt.

Die Warentester überprüften 16 Basis-Müslis - also Körner- und Getreidemischungen ohne Rosinen und Schokolade. 3 Produkte schnitten "sehr gut" ab, unter anderem das Bio Basis Müsli von dm, das Basis-Müsli von Gut Bio sowie das Basis-Müsli Organic von Rapunzel. 11 weitere Müslis bekamen die Note "gut", 2 ein "befriedigend".

In 11 Müslis fanden die Tester allerdings leichte Verunreinigungen mit Mineralöl. Sie können zum Beispiel über die Verpackung aus Recyclingpapier ins Müsli übergeben. Die gesättigten Mineralölkohlenwasserstoffe, kurz MOSH, reichern sich im Körper an und können Organe wie die Leber schädigen.

Da es die Basis-Müslis fast nur aus ökologischem Anbau gibt, haben 14 der getesteten Produkte Bioqualität. In keinem diese Produkte konnten die Tester Pestizidrückstände feststellen. In den 2 Müslis aus konventionellem Anbau steckte allerdings das umstrittene Spritzmittel Glyphosat.

Was

"Öko-Test" ebenfalls bemängelt, ist zu viel Zucker: In einem Produkt wurde Glukosesirup, Agavendicksaft, Honig und Apfelsaftkonzentrat zugesetzt. Es bekam deshalb nur ein "Befriedigend".

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im reifen Zustand sehen Holunderbeeren lecker aus. Deswegen neigen viele Waldspaziergänger dazu, sie gleich vor Ort zu verzehren. Doch das kann zu Erkrankungen führen.

30.08.2017

Wo Gemüse auf der Verpackung prangt, ist auch Gemüse drin: Das stimmt bei Gemüsechips zwar. Gesünder als der Chipsklassiker aus Kartoffeln sind sie damit aber nicht. In einigen Produkten stecken sogar bedenkliche Stoffe, wie die Stiftung Warentest herausgefunden hat.

29.08.2017

Noch landen Okraschoten hierzulande eher selten auf dem Teller. Dabei sind die grünen Schoten nicht nur lecker und vielseitig zu verwenden, sondern geben Gerichten gleich eine natürliche Bindung.

29.08.2017
Anzeige