Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Essen & Trinken Mit kleinen Portionen Reste beim Kinderkarneval vermeiden
Mehr Essen & Trinken Mit kleinen Portionen Reste beim Kinderkarneval vermeiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 04.02.2016
Kanapees schmecken auf jeder Party. Quelle: Britta Pedersen
Anzeige
Berlin

Mit einer guten Planung kann man größere Essensreste bei einer Kinder-Faschingsparty vermeiden. Pro Kind im Alter von bis zu zehn Jahren sollte man ungefähr mit 200 bis 300 Gramm Speisen rechnen, empfiehlt die Initiative "Zu gut für die Tonne" des Bundesernährungsministeriums.

Ihr Tipp: kleine Fleischbällchen, Gemüsesticks und Wurst- oder Käsespießchen. Die Initiative rät Eltern außerdem, Kinder beim Party-Buffet mitbestimmen zu lassen. Kinder wüssten selbst nämlich am besten, was sie mögen. Hilfreich seien außerdem kleine Teller, damit sich Kinder am Buffet nicht übernehmen und das Essen dann stehen lassen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Allergien können vielen Menschen die Freude an einem guten Essen zur Qual werden lassen. Wer selbst kocht, hat deutlich mehr Kontrolle über die Inhaltsstoffe. Aber auch auswärts kann man das prüfen: Für Speisen im Restaurant gilt eine Kennzeichnungspflicht.

03.02.2016

Bei Kindern kennen viele den Rat: Wenn man ihnen ein Lebensmittel immer wieder anbietet, mögen sie es irgendwann. Aber geht das auch bei Erwachsenen?

02.02.2016

Bei manchen Erkrankungen helfen nicht nur Medikamente: Auch eine bewusste Ernährung kann sich positiv auswirken.

01.02.2016
Anzeige