Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Essen & Trinken Mit Natron im Kochwasser bleiben Bohnen grün
Mehr Essen & Trinken Mit Natron im Kochwasser bleiben Bohnen grün
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 01.09.2017
Wer grüne Bohnen kochen möchte, sollte vorher die zähen Fäden entfernen. Gibt man einen Teelöfel Natron oder Backpulver hinzu, behält die Hülsenfrucht ihre Farbe. Quelle: Holger Hollemann/dpa
Anzeige
Stuttgart

Wer grüne Bohnen zubereitet, sollte die zähen Fäden vor dem Kochen abziehen. Sie geben Bohnen sonst einen bitteren Geschmack.

Zarte kleine Bohnen lässt man am besten 10 bis 15 Minuten sprudelnd kochen, schmort oder dünstet sie bei mindestens 70 Grad. Mit einem Teelöffel Natron oder Backpulver im Kochwasser bleiben die Bohnen schön grün, erläutert das Verbraucherschutzministerium Baden-Württemberg.

Auf keinen Fall darf man grüne Bohnen roh essen, da sie den giftigen Stoff Phasin enthalten. Dieser kann Magen- und Darmbeschwerden auslösen, wird aber durch Hitze zerstört.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Müsli in die Schale, Milch drüber - fertig. Vor allem wenn es schnell gehen muss, sind Fertigmüslis praktisch. Die meisten Produkte kann man guten Gewissens kaufen, wie die "Öko-Test" nun herausfand.

31.08.2017

Im reifen Zustand sehen Holunderbeeren lecker aus. Deswegen neigen viele Waldspaziergänger dazu, sie gleich vor Ort zu verzehren. Doch das kann zu Erkrankungen führen.

30.08.2017

Wo Gemüse auf der Verpackung prangt, ist auch Gemüse drin: Das stimmt bei Gemüsechips zwar. Gesünder als der Chipsklassiker aus Kartoffeln sind sie damit aber nicht. In einigen Produkten stecken sogar bedenkliche Stoffe, wie die Stiftung Warentest herausgefunden hat.

29.08.2017
Anzeige