Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Essen & Trinken Drogeriemarkt dm ruft Linseneintopf zurück
Mehr Essen & Trinken Drogeriemarkt dm ruft Linseneintopf zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 15.09.2017
Der «dmBio Linsentopf 400 g» mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.05.2020 ist möglicherweise mit Kunststoffteilen verunreinigt. Deswegen ruft dm die Dose nun zurück. Quelle: Uli Deck/dpa
Anzeige
Karlsruhe

Die Drogeriemarkt-Kette dm ruft einen Bio-Linseneintopf zurück. Grund: Die Konserve könne möglicherweise mit Kunststoffteilen verunreinigt sein, teilte das Karlsruher Unternehmen mit.

Es handelt sich demnach um Konserven vom

"dmBio Linseneintopf 400 g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 30.05.2020, das auf der Unterseite der Dose zu erkennen ist. dm bittet Kunden, die Dosen mit diesem Datum in dm-Märkte zurückzubringen. "Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet", hieß es. Wie die Teile in den Eintopf kamen, blieb zunächst unklar.

"Wir sind aktuell mit unserem Hersteller in Abstimmung, um die Ursache abschließend zu klären. Sobald wir diese eindeutig identifiziert haben, werden wir alle erforderlichen Maßnahmen unternehmen, um eine Wiederholung zu verhindern", sagte die für das Produktmanagement verantwortliche dm-Geschäftsführerin Kerstin Erbe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Drogeriemarktkette Rossmann hat eine vegane Nougat-Crisp-Schokolade der Marke enerBiO aus dem Verkauf genommen. Es besteht ein Verdacht auf Glassplitter. Kunden sollen die betroffene Ware zurück geben.

12.09.2017

Krankheitserregende Staphylokokken sind in "Fettreduziertem Gourmet Rohschinken" der Firma Schwarz Cranz GmbH gefunden worden. Verbraucher sollten Wurst nicht mehr essen und können die betroffenen Produkte zurückgeben.

08.09.2017

Wer gerne Wurst isst, sollte jetzt aufpassen: Die Lyoner Wurst der Firma Otto Nocker in den 1-Kilo-Packungen und 300-Gramm-Packungen sollten nicht verzehrt werden.

08.09.2017
Anzeige