Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Essen & Trinken Bei frischen Kräutern immer die Stiele abschneiden
Mehr Essen & Trinken Bei frischen Kräutern immer die Stiele abschneiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 22.08.2018
Damit Schnittlauch so frisch bleibt, schneidet man am besten schnell die Stielenden ab - so faulen die Kräuter nicht. Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Berlin

Frische Kräuter machen in vielen Gerichten optisch und geschmacklich viel her - sie verderben allerdings auch schnell. Wer Basilikum, Petersilie oder Schnittlauch nicht sofort verarbeiten kann, sollte daher ihre Stielenden in jedem Fall abschneiden.

Am Ende der Stängel sammeln sich leicht Fäulnisbakterien, die das Kraut welken lassen, erläutert die Initiative "Zu gut für die Tonne". Anschließend sollten Hobbyköche die Kräuter in ein feuchtes Tuch wickeln, das feuchte Bündel in einen Plastikbeutel legen und gut verschlossen im Kühlschrank lagern. Dadurch wird die Feuchtigkeit gespeichert, und das Grün fürs Kochen hält sich ein paar Tage lang.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer schon mal eine Sauce Hollandaise nach Rezept zubereitet hat, ist sicher der Bezeichnung "montieren" schon begegnet. Restaurant-Inhaber Daniel Achilles erklärt, was die Anweisung bedeutet.

22.08.2018

Damit die Konsistenz stimmt, wird bei der Herstellung von Marmelade oft ein Geliermittel beigemischt. Bei Pflaumen ist dies aber gar nicht nötig: Sie enthalten ein natürliches Bindemittel.

21.08.2018

Die Gemüsebanane unterscheidet sich wesentlich von der herkömmlichen Banane. Gekocht, gebraten oder frittiert eignet sie sich auch für die Zubereitung herzhafter Speisen. Als Dessert-Zutat sollten die Früchte reif sein.

20.08.2018