Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Essen & Trinken Beeren zu Konfitüre und Gelee verarbeiten
Mehr Essen & Trinken Beeren zu Konfitüre und Gelee verarbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:17 10.07.2018
Himbeeren kann man ganz einfach zu Konfitüre oder Gelee verarbeiten. Quelle: Arno Burgi
Anzeige
Bonn

Wer die Beerenzeit noch etwas verlängern möchte, sollte sich ans Einkochen machen. Eine Konfitüre zuzubereiten, ist ganz einfach: Die Früchte werden vorbereitet und püriert. Hinzu kommt Gelierzucker im angegebenen Verhältnis.

Die Fruchtmasse muss unter ständigem Rühren aufkochen, erläutert der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer. Nach der vorgegebenen Kochzeit die Menge sofort in Gläser mit Twist-off-Deckel abfüllen und die Gläser auf den Kopf stellen. Beim Abkühlen entsteht ein Vakuum, das die Konfitüre lange haltbar macht.

Für ein Gelee müssen die Früchte zunächst entsaftet werden. Wer keinen Dampfentsafter zu Hause hat, kann die Früchte aber auch aufkochen und durch ein Sieb passieren. Ein Gelee ist vor allem bei Früchten mit vielen Kernen sinnvoll, etwa Himbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Spareribs und Pulled Pork: Für ein richtiges amerikanisches Barbecue benötigt man einen Smoker. Durch die spezielle Zubereitungsart wird das Fleisch besonders zart und erhält ein rauchiges Aroma.

09.07.2018

Lidl nimmt den Tiefkühl-Gemüsemix "Freshona" zurück. Grund ist eine mögliche Verunreinigung mit Magen-Darm-Erregern. Käufer bekommen den Kaufpreis erstattet.

09.07.2018

Sie sehen auf den ersten Blick gleich aus, und auch beim Geruch erkennt der Laie kaum einen Unterschied. Die Rede ist von kaltgepressten und raffinierten Olivenöl. Wofür die Sorten am besten verwendet werden:

06.07.2018
Anzeige