Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Essen & Trinken Aufback-Brötchen womöglich mit Glas in Verpackung
Mehr Essen & Trinken Aufback-Brötchen womöglich mit Glas in Verpackung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 13.09.2018
Verbraucher, die «REWE Beste Wahl Tomaten Oliven Brötchen» mit Mindesthaltbarkeitsdatum 30.10.2018 gekauft haben, sollten das Produkt nicht verzehren. Quelle: Oliver Berg
Anzeige
München

Die Münchner Bäckerei Panificio Italiano Veritas GmbH ruft vorgebackene Brötchen "REWE Beste Wahl Tomaten Oliven Brötchen" zurück. In der Verpackung könnten Glassplitter enthalten sein, teilte das Unternehmen mit.

Der Rückruf erfolge rein vorsorglich. "Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in der Verpackung kleine transparente Glasstückchen enthalten sind. Vor dem Verzehr wird deshalb dringend abgeraten", sagte Vertriebsleiter Stefan Gaugigl auf Anfrage.

Betroffen sei die 400-Gramm-Packung mit Mindesthaltbarkeitsdatum 30.10.2018. Rund 500 Stück seien in Rewe-Läden in Baden-Württemberg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen und Schleswig-Holstein verkauft worden. Die Brötchen mit Oliven und Tomaten seien seit 20. August im Handel gewesen.

Das Unternehmen habe sofort reagiert und die betroffene Ware aus dem Verkauf nehmen lassen. Wahrscheinlich sei es bei Wartungsarbeiten an Anlagen zu den Verunreinigungen gekommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dürre in diesem Sommer bringt viele Bauernhöfe in Schieflage. Mit Sorge schauen die Landwirte auf die nun einsetzende Ernte der Speisekartoffeln. Vor diesem Hintergrund eröffnet Europas größte Branchenmesse ihre Tore.

12.09.2018

Wegen des heißen und trockenen Sommers werden viele Lebensmittel teurer. Auch für Salatgurken müssen Verbraucher derzeit mehr Geld ausgeben. Doch das Wetter ist dafür nicht die einzige Ursache.

11.09.2018

Manche Lebensmittel schaden nicht nur der Gesundheit, ihre Produktion setzt auch der Umwelt zu. Eine Studie zeigt auch für Deutschland, dass eine gesündere Ernährung den Wasserverbrauch deutlich senken würde.

11.09.2018
Anzeige