Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Essen & Trinken Auch Aldi Nord ruft Blätterteig zurück
Mehr Essen & Trinken Auch Aldi Nord ruft Blätterteig zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 19.02.2018
Dieser Blätterteig sollte zurückgebracht werden. Quelle: lebensmittelwarnung.de
Anzeige
Essen

Nach Lidl hat nun auch Aldi Nord Blätterteig zurückgerufen. Grund sind mögliche Metallteile in einzelnen Packungen.

Betroffen sei der Artikel

"Cuisinette Frischteig, Sorte: Blätterteig" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.03.2018, teilte Aldi Nord mit. Zuvor hatte Lidl ebenfalls Blätterteig desselben Herstellers, der Wewalka GmbH, zurückgerufen. Der öffentliche Rückruf sei erweitert worden.

Der Artikel könne in die Filiale zurückgebracht werden, der Kaufpreis werde erstattet. Nach Angaben des Portals www.lebensmittelwarnung.de sind einzelne Geschäfte in den Ländern Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen betroffen.

Die Webseite

www.lebensmittelwarnung.de wird von den Bundesländern und dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit mit Sitz in Braunschweig betrieben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frischer geht es nicht: Skrei hat gerade Hauptsaison und ist deshalb häufig im Supermarkt zu finden. Wer den mageren Fisch bisher nicht kannte, für den könnte er eine interessante Neuentdeckung aus Norwegen sein.

19.02.2018

Wer frische Ware bevorzugt, sollte mal wieder Karpfen kaufen. Die Hauptsaison läuft noch bis April. Dennoch ist der Frischetest beim Händler wichtig. Der umfasst drei Schritte.

14.02.2018

Bei einer Untersuchung ist Gluten in Tortilla Chips Trafo gefunden worden. Deshalb ruft der Hersteller die betroffenen Packungen zurück.

13.02.2018
Anzeige