Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Essen & Trinken Allergene im Essen - Restaurants müssen aufklären
Mehr Essen & Trinken Allergene im Essen - Restaurants müssen aufklären
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 03.02.2016
Wer sich Essen im Restaurant servieren lässt, sollte sich im Fall einer Allergie vorher über die Inhaltsstoffe aufklären lassen. Das Lokal ist dazu gesetzlich verpflichtet. Quelle: Alexander Heinl
Anzeige
Stuttgart

Restaurants müssen ihre Gäste darüber informieren, welche Allergene in den jeweiligen Speisen enthalten sind. Tun sie das nicht oder machen falsche Angaben, dann haften sie unter Umständen für gesundheitliche Folgen.

So gebe es beispielsweise eine Kennzeichnungspflicht für unterschiedliche Nüsse und Milchzucker - also Laktose, erläutert der Anwaltsverband Baden-Württemberg.

Die Speisen können schriftlich gekennzeichnet sein oder das Personal weist mündlich darauf hin. Stimmen diese Angaben nicht - oder sind schlicht nicht vorhanden, kann das für Gäste mit einer Allergie gefährlich werden.

Erleidet jemand beispielsweise einen anaphylaktischen Schock, weil er ein nicht angegebenes Allergen zu sich genommen hat, kann das Restaurant oder Café dafür unter Umständen haftbar gemacht werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei Kindern kennen viele den Rat: Wenn man ihnen ein Lebensmittel immer wieder anbietet, mögen sie es irgendwann. Aber geht das auch bei Erwachsenen?

02.02.2016

Bei manchen Erkrankungen helfen nicht nur Medikamente: Auch eine bewusste Ernährung kann sich positiv auswirken.

01.02.2016

"Nativ extra" - diese Auszeichnung prangt auf vielen Olivenölen im Handel. Sie soll eigentlich für höchste Güte stehen. Tatsächlich lässt die Qualität oft aber zu wünschen übrig, wie ein Test zeigt.

29.01.2016
Anzeige