Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Deine Tierwelt Stachelmäuse brauchen Klettermöglichkeiten und viel Auslauf
Mehr Deine Tierwelt Stachelmäuse brauchen Klettermöglichkeiten und viel Auslauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:56 05.10.2018
Stachelmäuse (Acomys) bauen keine Nester in ihrem Gehege. Deshalb sind Rückzugsorte wie Röhren oder Höhlen wichtig. Quelle: Markus Scholz/dpa-tmn
Bramsche

Stachelmäuse sind zwar nicht sehr groß, haben aber einen großen Bewegungsdrang. Für Halter ist es deshalb nicht so einfach, den Tieren gerecht zu werden. Die meisten Stachelmausarten leben gesellig und lassen sich in Gruppen halten.

Neben reinen Weibchengruppen ist auch die Haltung eines Männchens mit mehreren Weibchen oder eine Paarhaltung möglich, erläutert die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz. Wer keinen unerwünschten Nachwuchs möchte, lässt die Männchen besser kastrieren.

Für die Haltung von zwei Stachelmäusen sollten Besitzer ein Kleinsäugerterrarium mit einer Grundfläche von 100 mal 50 Zentimetern und einer Höhe von mindestens 75 Zentimetern wählen. Für jede weitere Stachelmaus muss die Grundfläche um 20 Prozent vergrößert werden.

Weil Stachelmäuse sehr gut klettern und springen können, sollten Etagen, Ästen, Zweigen und Korkröhren zur Einrichtung gehören. Als Bodengrund eignen sich Einstreu für Kleintiere, Holzgranulat und Sand. Da Stachelmäuse keine Nester bauen, sollten Halter ihnen Verstecke bieten, etwa Häuschen oder Höhlen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Sommer war zwar schön, für Eichhörnchen aber nicht sonderlich ergiebig. Die lange Dürreperiode bescherte ihnen ein geringes Angebot an Baumfrüchten. Naturfreunde können aber bei der Nahrungssuche helfen.

04.10.2018

Wer Ratten bei sich zuhause entdeckt, empfindet oft Ekel, denn die Nager können Krankheiten übertragen. Wer sich gegen die ungebetenen Gäste eine Katze anschaffen will, sollte sich das Tier jedoch sehr genau aussuchen, mahnen Experten.

01.10.2018

Wer seinen Hund mit in den Flieger nehmen möchte, sollte sich rechtzeitig informieren. Nicht alle Airlines lassen Hunde an Bord. Andere Fluggesellschaft haben für die Mitnahme klare Regeln.

28.09.2018