Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Deine Tierwelt So baut man eine Schutzbox für Katzen
Mehr Deine Tierwelt So baut man eine Schutzbox für Katzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 07.05.2018
Manche Katzen benötigen einen Rückzugsort. Dafür eignet sich eine Schutzbox. Quelle: Patrick Pleul
Anzeige
Bonn

Eine Schutzbox bietet Straßenkatzen oder dem eigenen Tier eine gute Rückzugsmöglichkeit. Man kann sie mit wenig Materialien ganz einfach selbst bauen, erklärt der Deutsche Tierschutzbund.

Alles, was man braucht, ist eine

Styroporkiste mit Deckel. Man kann sie entweder kaufen oder in Aquaristik-Geschäften nachfragen. Dort werden sie oft kostenlos abgegeben.

Mit einem Messer schneidet man ein Eingangsloch in die Box. Sie wird anschließend mit einer festen Folie, etwa aus dem Baumarkt, ausgekleidet und beklebt. Zum Auspolstern der Kiste eignet sich Stroh. Zum Schluss kann man noch den Deckel auflegen, damit das Tier ungestört ist.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Deine Tierwelt Vogelfutter mit Frühjahrsnote - Wildkräuter für Wellensittiche sammeln

Frische Kräuter bereichern den Speiseplan von Wellensittichen oder Papageien. Im Frühjahr gibt es davon reichlich. Welche Kräuter sind für die Vögel geeignet?

04.05.2018
Deine Tierwelt Krank, alt, gelangweilt - Warum Katzen dauernd miauen

Fallen Katzen durch anhaltendes Miauen auf, sollten Halter nach der Ursache forschen. Alter, Fortpflanzungstrieb und Langeweile könnten dabei etwa eine Rolle spielen.

04.05.2018
Deine Tierwelt Hühner im Kleinformat - Wachteln zu Hause halten

Auch Wachteln eignen sich als Haustier. Weil die Tiere jedoch sehr schreckhaft sind, sollte ihre Behausung einen Schutz vor Verletzungen bieten. Was Halter außerdem beachten sollten:

03.05.2018
Anzeige