Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Nistkästen schon im Februar aufhängen

Tiere Nistkästen schon im Februar aufhängen

Wer Vögeln in seinem Garten eine Bleibe schaffen möchte, kann einen Nistkasten aufhängen. Doch wo und wie lässt sich ein solcher Kasten am besten befestigen? Ein paar Tipps.

Voriger Artikel
Tod im Gartenpool: Leiter für hineingefallene Tiere
Nächster Artikel
Besitzer von Kampfhunden müssen höhere Hundesteuer hinnehmen

Früh dran: Einige Vögel beginnen schon im Februar mit dem Nestbau. Nisthilfen bieten ihnen Unterschlupf.

Quelle: G. Wietschorke/BUND

Bremerhaven. Schon jetzt im Februar können Gartenbesitzer Nistkästen aufhängen. Denn bei milder Witterung beginnen zum Beispiel Meisen schon früh mit dem Nestbau. Darauf weist der Regionalverband Weser-Elbe des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hin.

Nisthilfen schaffen Ersatz für natürliche Brut- und Niststätten, die durch Sanierung oder durchforstete Wälder verloren gegangen sind. Nistkästen werden am besten in zwei bis drei Meter Höhe aufgehängt. Zum Befestigen an Bäumen eignen sich rostfreie Aluminiumnägel oder Schrauben sowie alternativ feste Drahtbügel, die den Baum nicht schädigen. Damit kein Regen eindringen kann, sollte ein Nistkasten niemals nach hinten, sondern eher nach vorne überhängen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deine Tierwelt
  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr