Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Deine Tierwelt Maximal fünf Hunde pro Trainer: Gute Hundeschulen erkennen
Mehr Deine Tierwelt Maximal fünf Hunde pro Trainer: Gute Hundeschulen erkennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:13 28.04.2016
Nicht jede Hundeschule ist wirklich gut. Quelle: Bernd Settnik
Anzeige
Hamburg

In einer guten Hundeschule sollte ein Trainer eine Gruppe mit maximal fünf Hunden betreuen. Außerdem sollte die Tiere in der Gruppe nach ihrem Alter eingeteilt sein, erläutert die Tierschutzorganisation Vier Pfoten.

So werden Welpen idealerweise in einer Spielgruppe betreut. Ganz wichtig ist, dass beispielsweise Schläge, elektronische Dressurgeräte und Würgeketten verboten sind. Stattdessen sollte der Hund ignoriert werden, wenn er etwas falsch gemacht hat. Die Erziehung funktioniert über Belohnungen wie Streicheln und Leckerli.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dass Menschen ihre Zähne putzen sollten, ist klar. Aber Tiere? Ja, auch bei Katzen oder Hunden ist eine Zahnreinigung mitunter wichtig.

26.04.2016

Wildkatzen leben im Mittelgebirge oder in verschiedenen Wäldern Europas. Selten begegnen sie einem in Deutschland. Wenn doch, sollte man sie nicht mit Hauskatzen verwechseln.

25.04.2016

Kaninchen haben sehr feine Nasen. Sie reagieren deshalb auf starke Gerüche mitunter empfindlich. Manchmal schütteln sie den Kopf. Welche Ursachen dafür infrage kommen.

22.04.2016
Anzeige