Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Deine Tierwelt Immer weniger Schäferhund-Welpen in Deutschland
Mehr Deine Tierwelt Immer weniger Schäferhund-Welpen in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 04.09.2018
Immer weniger Deutsche kaufen sich einen Schäferhund. Quelle: Stefan Puchner
Anzeige
Nürnberg

Die Zahl der Schäferhund-Welpen in Deutschland geht zurück. Laut Daten des

Verbandes für das deutsche Hundewesen wurden 2016 hierzulande 10.200 Deutsche Schäferhunde geboren und registriert. Zehn Jahre zuvor waren es noch 16.900 Welpen.

Im Vergleich zum Jahr 2002 hat sich die Zahl der Welpen sogar nahezu halbiert. Dennoch ist der Schäferhund weiter mit Abstand der Deutschen

liebste Hunderasse.

Dackel folgen mit knapp 6000 Welpen auf Platz zwei vor Deutsch-Drahthaar-Welpen mit knapp 3000 Jungtieren. Labrador Retriever und Golden Retriever werden beliebter und belegen die Plätze vier und fünf.

Zu den Gründen für den Rückgang bei den Schäferhund-Welpen in Deutschland sagte Roswitha Dannenberg vom Verein für Deutsche Schäferhunde: "Viele Menschen weichen inzwischen auf kleinere Hunderassen aus. Denn in Städten wird es immer schwieriger, große Hunde zu halten." Zudem brauchten Schäferhunde eine Beschäftigung.

Viele Leute wollten inzwischen zudem so billig wie möglich einen Rassehund und besorgten sich diesen bei zum Teil illegalen Händlern aus dem Ausland - auch wenn diese Tiere oft noch zu jung seien, um sie von ihren Müttern zu trennen, und zudem häufig krank seien.

Die schönsten Schäferhunde von anerkannten Züchtern werden beim

"Weltchampionat" (6. bis 9. September) in Nürnberg gesucht: Fast 1600 Vierbeiner aus mehr als 50 Ländern werden hier von ihren Besitzern vorgestellt und von Zuchtrichtern bewertet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer im Garten einen Nistkasten für Vögel aufgehängt hat, sollte ihn jetzt säubern. Denn für einige Vögel eignet er sich als Winterquartier. Der Deutsche Jagdverband erklärt, was zu tun ist.

03.09.2018

Die Halter von Farbmäusen müssen meist eine Weile darauf warten, bis die Tiere zutraulich werden. Denn die kleinen Nager sind von Natur aus sehr scheu. Vor allem wenn sie wenig an den Menschen gewöhnt sind, brauchen sie viel Zeit zum Kennenlernen.

31.08.2018

Vor dem Kauf eines jeden Haustieres sollten sich die zukünftigen Halter die Anschaffung gut überlegen. Gerade exotische Reptilien wie Schlangen und Schildkröten verpflichten die Besitzer über Jahrzehnte hinweg.

30.08.2018
Anzeige