Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Deine Tierwelt Hundehaar an Zehen regelmäßig kürzen
Mehr Deine Tierwelt Hundehaar an Zehen regelmäßig kürzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 29.01.2018
Bei Eis und Schnee sollte Hundehaar besser kurz gehalten werden. Ansonsten drohen Verletzungen durch Eisrückstände. Quelle: Andrew Milligan/PA Wire/dpa
Anzeige
Bonn

Bei einem Winterspaziergang können sich Eis und Schnee in den Haaren zwischen und an den Zehen von Hunden sammeln. Das kann für die Vierbeiner unangenehm oder gefährlich werden, warnt der Bundesverband Tiergesundheit.

Denn die Eisreste sind oft scharf und können Verletzungen an den Hundepfoten verursachen. Deshalb sollten Halter die Haare im Winter regelmäßig kürzen: Je länger sie sind, desto mehr Eis und Schnee können sich darin sammeln. Bei längeren Spaziergängen sollte man die größten Klumpen außerdem schon unterwegs notdürftig entfernen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hunde sind vielen Reizen ausgesetzt. Halter müssen ihnen beibringen, in solchen Situationen die Kontrolle zu behalten. Mit ganz bestimmten Techniken funktioniert das ganz gut.

26.01.2018

Hunde sind normalerweise sehr aktiv und spielfreudig. Verhalten sie sich eher träge, kann das an Schmerzen liegen. Das erkennen Halter aber auch noch an einem anderen Symptom.

25.01.2018

Hunde gelten im Auto als Ladung, die der Fahrer ausreichend sichern muss. Ansonsten drohen Bußgelder und Punkte in Flensburg sowie bei einem Unfall auch schwere Verletzungen. Die Stiftung Warentest hat Transportsysteme unter die Lupe genommen. Ist Sicherheit immer teuer?

24.01.2018
Anzeige