Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Deine Tierwelt Hunde nur alle zwei Wochen waschen
Mehr Deine Tierwelt Hunde nur alle zwei Wochen waschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:16 21.08.2017
Zu viel Sauberkeit schadet: Halter sollten das Hundefell nicht öfter als alle zwei Wochen waschen. Quelle: Florian Schuh/dpa-tmn
Anzeige
Berlin

Vor allem im Sommer riechen Hunde schnell unangenehm. Gehen die Tiere beispielsweise gerne schwimmen, regt das Bad die Produktion der Talgdrüsen in der Haut an: Das führt zum schlechten Geruch des Fells.

Wenn Halter es gar nicht mehr aushalten, dürfen sie ihr Tier mit einem milden Babyshampoo oder einem speziellen Fellshampoo waschen, empfiehlt Tina Hölscher von der Organisation Aktion Tier. Allerdings sollte das nur alle 14 Tage passieren, da die Haut durch häufiges Waschen zu stark irritiert wird.

Manchmal können auch Erkrankungen für schlechten Geruch sorgen, etwa faule Zähne oder verstopfte Analdrüsen. Um die Ursachen abzuklären, kann der Tierarzt weiterhelfen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ob Regen, Wind oder Sonnenschein, Hundehalter müssen ohne Ausnahme mit ihrem Schützling regelmäßig Gassi gehen. Wird das Fell des Hundes einmal nass, sollte genügend Zeit zum Abschütteln gegeben werden.

09.08.2017

Mit dem Alter werden die Sinnesorgane schwächer. Das gilt auch für Pferde, die sich in dieser Lebensphase schneller erschrecken. Deswegen müssen Halter den Umgang mit ihnen ändern.

04.08.2017

Beobachten Pferdehalter bei ihrem Tier Symptome der Infektiösen Anämie, dann müssen sie schnell Maßnahmen ergreifen. Doch woran erkennt man die Krankheit und was ist bei einem Verdacht zu tun?

02.08.2017
Anzeige