Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Deine Tierwelt Hund während der Autofahrt ständig Wasser anbieten
Mehr Deine Tierwelt Hund während der Autofahrt ständig Wasser anbieten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 19.07.2018
Hunde brauchen bei längeren Autofahrten ausreichend Wasser, frische Luft und Pausen. Quelle: Jens Schierenbeck
Stuttgart

Wer mit seinem Hund verreist, sollte dem Tier auf der Autofahrt immer ausreichend Flüssigkeit anbieten. Insbesondere bei längeren Touren sei es wichtig, dem Tier auf der gesamten Strecke frisches Wasser in einem auslaufsicheren Napf zur Verfügung zu stellen, rät die Tierrechtsorganisation Peta.

Auch Hunde können unter Reiseübelkeit leiden. In so einem Fall sollten Besitzer vorab mit dem Tierarzt sprechen. Er kann gegebenenfalls pflanzliche Medikamente gegen die Übelkeit verschreiben. Gerade im Sommer kann ein leicht geöffnetes Fenster während der Fahrt für Kühlung sorgen.

Hundehalter sollten die Strecke zudem etappenweise planen und dem Tier längere Pausen gönnen. Auf Autobahnparkplätzen gehört der Hund an die Leine. Damit sich das Tier während der Fahrt nicht verletzt, sollte der Hund in einer Transportbox sitzen oder mit einem Anschnallgurt gesichert werden.

Halter sollten zudem den Hund vor direkter Sonneneinstrahlung schützen, sonst besteht die Gefahr eines Sonnenbrandes. Im Sommer kann es im Auto sehr heiß werden, deshalb niemals das Tier allein im Wagen lassen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Hunde- und Katzenbesitzer sind Zecken ein leidiges Thema. Die kleinen Parasiten sind aber nicht nur lästig, sondern können auch gefährlich werden.

18.07.2018

Fressen, fressen, vermehren - darin besteht für den aus Nordamerika eingeschleppten Kalikokrebs der Sinn des Lebens. Was wiederum das Ende des Lebens für viele einheimische Amphibien und Wasserinsekten bedeutet. Doch dem Vielfraß kann Einhalt geboten werden.

17.07.2018

In einer Voliere im Steinwald in der Oberpfalz sitzen Habichtskäuze auf einem Ast und blicken neugierig durch das Gitterdach - als ahnten sie, dass sie bald in die Freiheit entlassen werden. Die geschützten Eulenvögel werden in der Region ausgewildert.

16.07.2018