Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Deine Tierwelt Fledermäusen im heimischen Garten Nahrung bieten
Mehr Deine Tierwelt Fledermäusen im heimischen Garten Nahrung bieten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 01.08.2018
Um Fledermäuse im heimischen Garten einen Lebensraum zu bieten, sollten Hausbesitzer mit Teichen oder Pflanzen Insekten anlocken. Quelle: Stefan Thomas
Anzeige
Berlin

Fledermäusen fehlt es zunehmend an Platz und Futter. Wer die Tiere unterstützen möchte, kann in seinem Garten zum Beispiel einen Teich anlegen: Das Wasser zieht viele Insekten an und verschafft Fledermäusen eine gute Nahrungsgrundlage.

Darauf weist der Naturschutzbund Deutschland hin. Alternativ können Gärtner auch ein Beet mit nachtblühenden, nektarreichen Pflanzen anlegen. Dazu zählen zum Beispiel das gewöhnliche Leimkraut, Seifenkraut und Wegwarte.

Unterschlupf finden die Tiere entweder in alten Bäumen oder in künstlichen Quartieren. Im Handel gibt es beispielsweise Fledermausbretter, Flach- oder Höhlenkästen zu kaufen. Sie lassen sich entweder an Giebelwänden oder in Bäumen anbringen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer bei seinem Wellensittich regelmäßiges Knabbern am Käfiggitter beobachtet, sollte nach der Ursache forschen. Denn die Gitterstäbe können für Vögel gesundheitsschädlich sein.

31.07.2018

Den Hund des Nachbarn Gassi zu führen, kann Spaß machen. Doch es gibt auch etwas zu bedenken: Besteht im Schadensfalls ein ausreichender Versicherungsschutz?

30.07.2018

"Cherry Red", "Yellow Fire" oder "Blue Pearl": Das sind die Namen einiger Garnelenarten. Gut aufgehoben sind sie in kleinen Aquarien. Dort vertragen sie sogar die Gesellschaft anderer Fische - aber nur ganz bestimmter.

27.07.2018
Anzeige