Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Deine Tierwelt Betagte Pferde erschrecken sich leichter
Mehr Deine Tierwelt Betagte Pferde erschrecken sich leichter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:32 04.08.2017
Weil Pferde im fortgeschrittenen Alter schlechter sehen und hören, erschrecken sie sich schnell. Halter nähern sich ihnen am besten im großen Bogen. Quelle: Felix Kästle/dpa
Anzeige
Bramsche

Bei vielen Pferden lassen Sinnesorgane wie Ohren und Augen im Alter nach. Halter bemerken das meist daran, dass ihr Tier auf einmal schreckhafter ist als sonst.

Oft bekommen Pferde einen Grauen Star, das heißt, die Linse trübt sich ein: "Insgesamt kommen Pferde mit ihrer nachlassenden Sehrkraft aber gut klar", erklärt Sabine Gosch von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz. Das liege daran, dass sich Pferde ihre Umgebung sehr gut einprägen können.

Auch das Hell- und Dunkelsehen wird bei den meisten Pferden ab Anfang 20 schlechter: Kommen sie von draußen in einen dunklen Stall, kann es deshalb etwas dauern, bis sie sich zurechtfinden. Oft stoppen die Tiere auch abrupt, wenn sie in einen dunkleren Raum kommen. Zur Sicherheit sollten Halter in den Gängen nichts herumstehen lassen.

Das nachlassende Gehör führt dazu, dass die Vierbeiner Geräusche nicht mehr gut orten können. Manchmal laufen sie dann auf die Quelle des Geräuschs zu statt weg. Außerdem merken sie nicht mehr so schnell, wenn sich ihnen jemand nähert. "Deshalb das Tier nicht einfach anfassen, sondern laut ansprechen und sich im großen Bogen nähern", rät Gosch.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beobachten Pferdehalter bei ihrem Tier Symptome der Infektiösen Anämie, dann müssen sie schnell Maßnahmen ergreifen. Doch woran erkennt man die Krankheit und was ist bei einem Verdacht zu tun?

02.08.2017

Zeckenbisse sind bei Hundebesitzern ein leidiges Thema. Beim Rausdrehen sollten ein paar Dinge beachtet werden, damit keine zusätzlichen Krankheitserreger in den Körper des Tieres gelangen. Einige Präparate, zur Vorbeugung von Bissen, sind auch auf dem Markt.

01.08.2017

Dies sollten Reisende nicht zu spät planen: Wo bleibt die Katze während des Urlaubs? Denn ein Katzensitter sollte frühzeitig organisiert werden und in alle wichtigen Dinge eingewiesen werden - am besten mit schriftlichen Abmachungen.

19.07.2017
Anzeige