Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -1 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+
Beim Umzug von Kaninchen alte Einstreu in die Box geben

Tiere Beim Umzug von Kaninchen alte Einstreu in die Box geben

Kaninchen sind empfindliche Tiere. Ein Umzug bedeutet für sie daher meist viel Stress. Um es ihnen so angenehmen wie möglich zu machen, sollten Halter die Transportbox richtig präparieren.

Voriger Artikel
Leoparden im Kleinformat: Bengalkatzen scheuen kein Wasser
Nächster Artikel
Wölfe in Deutschland

Steht einem Kaninchen ein Umzug bevor, sollte der Transport so stressfrei wie möglich gestaltet sein. Foto: Franziska Gabbert

Düsseldorf. Wer ein Kaninchen zu sich nimmt, sollte sich klarmachen: Der Umzug kann das Tier sehr stressen. Die Transportbox ist deshalb am besten möglichst groß und komfortabel, berichtet die Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe 02/2017).

Gut ist, eine Handvoll Einstreu aus dem bisherigen Zuhause in die Box zu geben. Der vertraute Duft wirke auf das Kaninchen beruhigend. Zu Hause angekommen, sollte man die Transportbox ins Gehege stellen, die Tür öffnen und sich dann zurückziehen. Dann heißt es, abwarten und geduldig sein, bis das Tier sich aus der Transportbox heraustraut.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tiere
  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr