Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bartagamen brauchen drei Monate Winterruhe

Tiere Bartagamen brauchen drei Monate Winterruhe

Die Schuppenkriechtiere stammen ursprünglich aus Australien, lassen sich aber hierzulande im Terrarium halten. Für die Winterzeit sollte man allerdings einige Dinge berücksichtigen.

Voriger Artikel
Vögel füttern im Winter: Mehrere Futterstellen sind besser
Nächster Artikel
Gottesanbeterin ist "Insekt des Jahres"

Für die Echsentiere Bartagamen ist Winterruhe wichtig.

Quelle: Angelika Warmuth

Overath. Bartagamen sollten eine dreimonatige Winterruhe halten. Während der Ruhephase dürfen die Terrariumtiere nicht zu viel Licht ausgesetzt sein und nicht gefüttert werden, sie sollten aber immer frisches Wasser zur Verfügung haben.

Tagsüber liegen die Temperaturen im Terrarium am besten bei 16 Grad. Nach drei Monaten kann die Beleuchtung dann langsam wieder intensiviert werden. Darauf weist die Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren hin. Sind die Tiere aktiv, können Halter ihnen wieder Grünfutter geben und später in geringen Mengen auch wieder Lebendfutter wie Heimchen und Mehlwürmer.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deine Tierwelt
  • Digital Abo

    "DNN Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, das Sie überall und rund um die Uhr nutzen können -... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr