Menü
Anmelden
Mehr Bilder Bilderstrecken Das Seenotrettungsschiff Lifeline in Malta
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Das Seenotrettungsschiff Lifeline in Malta

Richard Brenner aus Leipzig ist als Maschinist seit acht Wochen auf der «Lifeline» und hat miterlebt, als das Schiff mit 234 Geretteten an Bord nirgendwo anlegen durfte. Erst nach mehrtägiger Odyssee durfte die Lifeline den Hafen von Malta ansteuern.

Quelle: Annette Schneider-Solis/dpa

Richard Brenner aus Leipzig ist als Maschinist seit acht Wochen auf der «Lifeline» und hat miterlebt, als das Schiff mit 234 Geretteten an Bord nirgendwo anlegen durfte. Erst nach mehrtägiger Odyssee durfte die Lifeline den Hafen von Malta ansteuern.

Quelle: Annette Schneider-Solis/dpa

Richard Brenner aus Leipzig ist als Maschinist seit acht Wochen auf der «Lifeline» und hat miterlebt, als das Schiff mit 234 Geretteten an Bord nirgendwo anlegen durfte. Erst nach mehrtägiger Odyssee durfte die Lifeline den Hafen von Malta ansteuern.

Quelle: Annette Schneider-Solis/dpa