Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Bauen & Wohnen Wann ein Rauchmelder nur eine schwache Batterie hat
Mehr Bauen & Wohnen Wann ein Rauchmelder nur eine schwache Batterie hat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 12.09.2016
Mindestens einmal im Jahr sollten die Bewohner ihre Rauchmelder abstauben und dabei auch die Prüftaste des Gerätes drücken. Foto: Kai Remmers
Berlin

Der Rauchmelder ertönt nicht nur bei einem Brand, er piepst auch bei schwacher Batterie. Der Unterschied ist aber deutlich: Die Geräte zeigen Batterieschwäche mit etwas leiseren Tönen an, die meist im Abstand von wenigen Minuten erklingen.

Dieser Ton wiederholt sich, bis die Batterie ausgetauscht wird. Darauf weist das Forum Brandrauchprävention in Berlin hin. Wie dieses Signal und dazu im Vergleich der Feueralarm von Geräten verschiedener Hersteller klingen, kann auf der Seite rauchmelder-lebensretter.de im Bereich Wartung angehört werden.

Mindestens einmal im Jahr sollten die Bewohner auch die Prüftaste des Gerätes drücken. Gibt es nach wenigen Sekunden keinen Ton von sich, ist die Funktion gestört - dann muss die Batterie oder gar der ganze Rauchmelder ausgetauscht werden. In dem Zusammenhang kann man die kleine Box an der Decke auch gleich von Staub befreien und checken, ob sich im Umkreis von 50 Zentimetern keine Hindernisse wie Möbel oder Lampen befinden.

Wichtig ist beim Austausch der schwachen Batterie, nur den Typ zu verwenden, den der Hersteller auch empfiehlt. Sonst kann das die Funktion des Gerätes beeinflussen. Ist die Batterie fest eingebaut, muss der ganze Rauchmelder ersetzt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Legionellen stellen ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko dar. Bei Häusern, deren Warmwasseranlagen ein bestimmtes Speichervolumen überschreiten, muss der Vermieter daher regelmäßig die Qualität des Wassers testen. Es gibt jedoch auch Ausnahmen.

13.09.2016

Heutzutage reichen oft schon 30 Grad aus, um dreckige Wäsche wieder richtig sauber zu bekommen. Durch die niedrige Temperatur können sich mit der Zeit jedoch Bakterien im Innern der Trommel ansiedeln. Ein einfacher Trick kann jedoch schlechten Gerüchen vorbeugen.

13.09.2016

Will ein Mieter gegen einen Aufhebungsvertrag Widerruf einlegen, steht er in der Beweispflicht. Denn er muss nachweisen, dass der Vermieter gewerbsmäßig tätig ist - also als Unternehmer auf Gewinne aus ist. Allein die Anzahl der Vermietungen ist dafür kein Indiz.

13.09.2016