Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Bauen & Wohnen Beim Kauf vom Bauträger: Abschläge nach Fortschritt zahlen
Mehr Bauen & Wohnen Beim Kauf vom Bauträger: Abschläge nach Fortschritt zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 05.08.2016
Bei einem Erwerb einer Immobilie sollte der Käufer nicht die ganze Summe auf einmal zahlen, sondern dem Bauträger nach jedem Baufortschritt Abschläge zukommen lassen. Quelle: Armin Weigel
Anzeige
Berlin

Wer eine Immobilie von einem Bauträger erwirbt, sollte die Abschläge entsprechend dem Baufortschritt bezahlen. So können sich Käufer vor Verlusten absichern, informiert der Verband Privater Bauherren (VPB).

Denn sollte der Bauträger pleitegehen, erhält der Käufer unter Umständen von dessen Bank nur den Gegenwert der Bauruine ausbezahlt - und zwar unabhängig davon, wie viel Geld er schon bezahlt hat. Auch der Rücktritt vom Kaufvertrag ist im Fall einer Insolvenz meist mit dem Risiko verbunden, bereits eingezahlte Beträge zu verlieren.

Bevor Interessierte einen Kaufvertrag unterschreiben, sollten sie den Entwurf sowie den Zahlungsplan ausgiebig prüfen. Dafür haben sie 14 Tage Zeit. Denn die Vertragsunterlagen müssen dem Käufer zwei Wochen vor dem offiziellen Notartermin vorliegen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer seine Heizung energieeffizient umrüstet oder gegen eine Brennstoffzellen-Heizung austauschen lässt, kann unter Umständen profitieren: Zwei neue Förderprogramme der Bundesregierung starteten am 1. August.

04.08.2016

Stromsparer aufgepasst: Durch eine Solarthermieanlage auf dem Dach kann der Stromverbrauch reduziert werden, indem die Wasch- oder Spülmaschine direkt an den Warmwasseranschluss des Hauses verbunden werden.

03.08.2016

Regelmäßig überprüft der Schornsteinfeger die Emissionswerte von Heizanlagen. Für diejenigen, die mit Gas heizen, kann das Konsequenzen haben. Denn sind die Werte zu hoch, muss das Gerät gewartet werden.

02.08.2016
Anzeige