Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Bauen & Wohnen Asche nach Grillen richtig entsorgen
Mehr Bauen & Wohnen Asche nach Grillen richtig entsorgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 03.05.2018
Ablöschen nicht vergessen: Von heißer Asche geht mehrere Tage lang Brandgefahr aus. Quelle: Monique Wüstenhagen
Anzeige
Kiel

Bei Asche vom Grill darf man nicht unterschätzen, wie lange sie noch glüht. So kann durch sie noch mehr als zwei Tage eine Brandgefahr bestehen, warnt das Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung (IFS).

Die Experten haben dies in Brandversuchen festgestellt. Das Problem: Oft sieht man die Glutnester nicht, wenn man die Asche etwa in eine Mülltonne schüttet.

Deshalb rät das IFS: Die Kohlereste entweder mit Wasser ablöschen oder sie in einen feuerfesten Behälter füllen. Dann kann kein Windstoß die glühenden Kohlereste aus dem Grill wehen und in der Umgebung einen Brand auslösen. In dem Behälter sollte die Kohle auf jeden Fall drei Tage lang abkühlen. Da Asche nicht kompostierbar ist, gehört sie dann in den Restmüll.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Jutebeutel ist praktisch und umweltfreundlich. Weil er mehrmals zum Einsatz kommt, sollte man ihn regelmäßig waschen - am besten bei 60 Grad und einem speziellen Waschmittel.

02.05.2018

Nicht alle Heimtextilien lassen sich gleich gut reinigen. Besonders Rauleder ist anfällig für Belastungen, insbesondere durch Wasser. Wie können die Möbel dennoch aussehen wie neu? Das erklärt die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel:

30.04.2018

Bleibt der Fahrstuhl stehen, macht sich schnell Panik breit. Besonders in so einem Moment ist es ratsam, Ruhe zu bewahren. Denn wer versucht, sich selbst zu befreien, riskiert sein Leben.

27.04.2018
Anzeige