Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Auto & Verkehr Wer ist schuld bei Unfällen beim Öffnen der Autotür?
Mehr Auto & Verkehr Wer ist schuld bei Unfällen beim Öffnen der Autotür?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:48 03.07.2018
Wird die Autotür eines parkenden Fahrzeugs unachtsam geöffnet, trifft es oft Radfahrer oder motorisierte Zweiradfahrer. Schuld trägt in dem Fall derjenige, der die Tür aufsperrt. Quelle: Oliver Berg
Erfurt

Gefährliche Situationen im Straßenverkehr können nicht nur im fließenden Verkehr entstehen. Eine Unfallgefahr für Fahrrad- und motorisierte Zweiradfahrer sind unachtsam geöffnete Autotüren, erklärt der Tüv Thüringen.

Aber wer ist eigentlich schuld, wenn es dadurch zu einem Crash kommt? Für Unfallexperte Achmed Leser vom Tüv Thüringen liegt die Sache klar auf der Hand: "Wer aus dem Fahrzeug aussteigen will, muss sich vergewissern, dass er niemanden gefährdet."

Gerade Fahrradfahrer und motorisierte Zweiradfahrer werden oftmals aufgrund ihrer schmalen Silhouette übersehen. Für sie ist eine abrupt öffnende Autotür von längs zur Fahrbahn oder dem angrenzenden Radweg parkenden Fahrzeugen besonders gefährlich. Ein Ausweichen ist für sie meistens kaum mehr möglich. Bei einer Kollision ist ein Sturz oft unvermeidbar, so der Tüv Thüringen.

Daher schauen die Insassen der Autos vor dem Öffnen der Autotüren lieber zweimal hin, ob ein ungehindertes Aussteigen möglich ist. "Die Sorgfaltspflicht liegt hier eindeutig beim Fahrzeugführer", erklärt Leser. Und das gilt nicht für ihn selbst. "Vielmehr muss er zudem sicherstellen, dass auch die anderen Fahrzeuginsassen beim Aussteigen, sei es auf der Fahrerseite oder auf der von der Fahrbahn abgewandten Seite, niemanden gefährden."

Geregelt sei das in Paragraf 14 der Straßenverkehrsordnung (StVO). Dort heißt es in Absatz 1: "Wer ein- oder aussteigt, muss sich so verhalten, dass eine Gefährdung anderer am Verkehr Teilnehmenden ausgeschlossen ist."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

BMW bringt im Sommer eine Maxi-Version seines Geländewagens X3 heraus. Beim X4 zählt jedoch nicht nur die Größe: Käufer erhalten auch mehr Assistenzsysteme und eine üppige Auswahl bei den Motoren.

02.07.2018

Das Design des Kymco Like II 125i ist retro. Die Technik hingegen ist smart und informiert den Fahrer über das Wetter oder verpasste Anrufe. Dazu vernetzt sich der Roller mit dem Smartphone.

02.07.2018

Wer sich als Motorradfahrer für ein leichtes Helmmodell entscheidet, hat beim Kauf die Qual der Wahl. Wie sicher die einzelnen Helme sind und ob es immer das teuerste Modell sein muss, hat der ADAC getestet.

29.06.2018