Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Auto & Verkehr Unfallgefahr: Auf Landstraßen im Zweifel nicht überholen
Mehr Auto & Verkehr Unfallgefahr: Auf Landstraßen im Zweifel nicht überholen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:59 23.03.2018
Auf Landstraßen ist das Überholen besonders gefährlich. Autofahrer schätzen Geschwindigkeiten, Straßenverläufe und Sichtweiten oft schlecht ein. Quelle: Jens Büttner
München

Viele unterschätzen die enorme Unfallgefahr von Überholmanövern auf Landstraßen. So schätzen Autofahrer Geschwindigkeiten, Distanzen und erforderliche Sichtweiten häufig falsch ein, warnt der ADAC.

Sicheres Überholen auf Landstraßen erfordere mindestens 700 Meter Sichtweite. Das entspricht einem Abstand von 14 Leitpfosten am Straßenrand. Zudem müsse ein Pkw 100 km/h schnell fahren, um einen Lkw mit Tempo 60 sicher zu passieren.

Da dies nur an wenigen Stellen möglich sei, sollten Fahrer im Zweifel auf das Überholmanöver verzichten - zumal die Zeitersparnis am Ende äußerst gering sei.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Defekte an Licht, Bremsen oder Reifen - bei der Hauptuntersuchung fahren viele Autos mit Mängeln vor. Das zeigt die Statistik der Prüforganisation Dekra. Alte Autos sind besonders stark betroffen.

22.03.2018

Sein erstes Brennstoffzellen-Fahrzeug will Mercedes noch in diesem Jahr an Kunden in Deutschland ausliefern. Der GLC Fuel Cell wird aber nicht direkt verkauft, sondern als Mietmodell angeboten.

21.03.2018

Mercedes überarbeitet seit geraumer Zeit seine C-Klasse. Nun ist die Modellpflege des Zweitürers zum Abschluss gekommen. Zu den Neuerungen gehören LED-Scheinwerfer, aber auch drei Motoren.

21.03.2018